Mit dem Messer wurden in Wien-Donaustadt Polizeibeamte von einem Bosnier bedroht.

Foto: Clker-Free-Vector-Images / pixabay.com
Aggressiver Bosnier bedrohte Polizeibeamte im Einsatz mit Messer

Am Stefanitag, dem 26. Dezember 2019, verhielt sich ein bosnischer Staatsbürger in einer Wohnung in der Schiffmühlenstraße in Wien-Donaustadt äußerst aggressiv. Unter anderem schlug er eine Fensterscheibe ein, sodass die Polizei von verängstigten Nachbarn gerufen worden ist.

Als die eingetroffenen Polizeibeamten den Einlass in die Wohnung begehrten, öffnete der aggressive Gewalttäter die Tür und bedrohte sie mit einem 20 cm langen Messer. Anschließend konnte der Bosnier von den Beamten überwältigt und in Polizeigewahrsam genommen werden.

Bosnier attackierte Polizisten und Streifenwagentür mit Fußtritten

Bei der Überstellung in die Polizeistation rastet der Bosnier neuerlich aus und attackierte die Beamten mit Fußtritten. Auch gegen die Autotür des Funkstreifenwagens trat der Kriminelle mehrfach mit den Füssen. Er wurde daraufhin in Haft genommen.

Messerangriff

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link