Die islamische Terrormiliz Al-Shabaab breitet sich in Somalia immer weiter aus.

Foto: AMISOM Public Information / Wikimedia (CC-Zero)
US-Armee übt Vergeltung mit Militär-Drohnen gegen Terrormiliz Al-Shabaab

Mit einem militärischen Gegenschlag antwortete die US-Armee in Somalia auf den blutigen Anschlag der islamischen Terrormiliz Al-Shabaab in Mogadischu. Am 28. Dezember waren bei einem Anschlag der Al-Shabaab knapp 100 Menschen ums Leben gekommen. Die Moslems hatten bei einem Kontrollpunkt einen mit Sprengstoff beladenen Lastwagen in die Luft gesprengt und viele unschuldige Zivilisten damit mit in den Tod gerissen.

Mit dem Vergeltungsschlag mittels US-Militärdrohne wurden insgesamt drei mit den somalischen Streitkräften abgestimmte Luftangriffe gegen Verstecke der Al-Shabaab geflogen, wobei vier hochrangige Offiziere der islamischen Terrormiliz getötet worden sein sollen.

Al-Shabaab führt blutigen Bürgerkrieg in Somalia

Die Terrormiliz Al-Shabaab führt seit 2010 einen blutigen Bürgerkrieg in Somalia. Die sunnitischen Fundamentalisten kämpfen gegen die Zentralregierung in Mogadischu und beherrschen weite Gebiete im Süden und im Zentrum Somalias. Von dort aus verüben sie immer wieder blutige Angriffe gegen gemäßigte Moslems und Christengemeinden.

Gleichzeitig wurden in der Vergangenheit nicht nur in Somalia sondern auch in Kenia wiederholt Sprengstoffanschläge von Al-Shabaab verübt. Al-Shabaab gilt als Bruderorganisation des Islamischen Staates (IS) in Syrien und im Irak sowie von Boko Haram in Nigeria.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link