Mit einem Teleskopschlagstock soll ein Slowake in Wien-Meidling einen Pkw-Lenker geschlagen und ausgeraubt haben.

Foto: La-bahsan / Wikimedia (PD)
Slowake soll Mann mit Teleskopschlagstock geschlagen und ausgeraubt haben

Ein Slowake soll bereits am Freitag, den 3. Jänner, am Abend in der Schönbrunner Straße in Wien-Meidling einen Mann mit einem Teleskopschlagstock ins Gesicht geschlagen und ihn anschließend beraubt haben. So jedenfalls die Aussagen des mutmaßlichen Opfers.

Slowake drehte durch

Das Opfer, das im Gesicht blutete, meldete sich in der Polizeiinspektion Storchengasse und gab an, er sei von einem Bekannten mit dem Schlagstock attackiert worden und dieser habe ihm in weiterer Folge den Pkw, das Mobiltelefon und einen dreistelligen Euro-Betrag geraubt.

Zudem gab das Opfer an, mit dem Räuber, einem 27-jährigen Slowaken und dessen 19-jährigen Begleiterin, befreundet gewesen zu sein. Er sei mit den beiden im Pkw ziellos herumgefahren. Dann sei er plötzlich von dem Täter mit einem Teleskopschlagstock angegriffen und dabei im Gesicht schwer verletzt worden. Im Anschluss habe ihn der Slowake auf die Rückbank gezwungen. Er hätte sich aber befreien und das Auto verlassen können

Bei Alarmfahndung konnte Pärchen in Pressbaum geschnappt werden

Nach einer Alarmfahndung konnte das Pärchen, das über die Hadikgasse in Richtung Westen geflüchtet war, in Pressbaum geschnappt werden. Die beiden Insassen, der mutmaßliche Räuber und seine Begleiterin, beide slowakische Staatsbürger, ließen sich widerstandslos festnehmen.

Im Inneren des Pkw konnten als Waffen ein Teleskopschlagstock und ein Schlagring sichergestellt werden. Darüber hinaus fanden die Polizisten eine geringe Menge Cannabis sowie Amphetamin und das Handy des Opfers. Nach einer polizeilichen Einvernahme wurden die beiden Verdächtigen in Haft genommen.

Teleskopschlagstock

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link