Wikipedia-Gründer Jimmy Wales startet mit seinem Social-Media-Projekt “WikiTribune Social” durch.

Foto: NahidSultan / Wikimedia (CC-BY-SA-4.0)
Wikipedia-Gründer Wales mit “WikiTribune Social” erfolgreich

Wikipedia-Gründer Jimmy Wales kann sich freuen: In nur drei Monaten konnte er mit seinem neuen Online-Netzwerk WikiTribune Social (WT Social) mehr als 500.000 Nutzer gewinnen. WT Social soll als werbefreie Alternative zu bereits etablierten sozialen Mediennetzwerken wie etwa Facebook oder Twitter dienen.

Im Fokus des Netzwerks sollen laut Gründer Wales vor allem Nachrichten stehen. WT Social möchte besonders gegen Falschmeldungen und Klickköder-Meldungen vorgehen. Wales hat bei der Gründung auch versprochen, dass die Daten der Nutzer nach dem WT-Social-Geschäftsmodell niemals verkauft werden sollen.

Facebooks Digitalgeld-Währung gestoppt

Insgesamt wird der Konkurrenzkampf zwischen den Anbietern sozialer Mediennetzwerke immer härter. Vor allem die Platzhirsche Google, Facebook oder Twitter müssen neue Konkurrenz fürchten. Deshalb sucht man selbst in diesen Mega-Medien- und Technologiekonzernen neue Geschäftsfelder.

Und dabei kann man auch durch die Politik und internationale Marktgegebenheiten gestoppt werden. Das musste etwa Facebook mit seinem Projekt der Digitalgeldwährung Libra erfahren, das nicht richtig in die Gänge kommt.

Jimmy Wales

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link