Justizministerin Alma Zadic (Die Grünen) wird aufklären müssen, wie es zu einem Brand in einer Justizanstalt kommen konnte.

Foto: Parlamentsdirektion / Thomas Jantzen
Brand in Justizanstalt: Über 50 Fragen von FPÖ an grüne Justizministerin Zadic

Am 2. Februar 2020 kam es um etwa 18 Uhr zu einem Brand in einer Zelle der Justizanstalt Mittersteig im 5. Bezirk in Wien. Die Feuerwehr rückte mit Alarmstufe zwei aus. Die Justizwachbeamten evakuierten alle Häftlinge in der Gefahrenzone in andere Zimmer und brachten sie in Sicherheit. Drei Wachbeamte mussten mit einer Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden. Die betroffene Zelle stand in Vollbrand.

FPÖ stellt parlamentarische Anfrage zu Brand

Der freiheitliche Nationalratsabgeordnete Christian Lausch, er ist von Beruf Justizwachebeamter, hat nun eine parlamentarische Anfrage an Justizministerin Alma Zadic (Die Grünen) eingebracht.

In über 50 Fragen will Lausch etwa wissen, ob der Brand von einem Häftling gelegt wurde, ob die Zellen über die aktuellen feuerschutzrechtlichen Bedingungen verfügen, ob es in der konkreten Zelle einen Rauch- oder Feuermelder gab und ob es interne Untersuchungen geben wird. Unzensuriert wird über die Beantwortung berichten.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link