Wien-Favoriten: Mit gestohlenen Kellerschlüsseln drang ein Kosovare in mindestens 30 Kellerabteile ein und raubte diese aus.

Foto: Sebastian Hartlaub / Wikimedia (CC-BY-SA-3.0)
Kosovare brach mit gestohlenem Schlüssel 30 Kellerabteile auf

Einen notorischen Serien-Einbrecher konnte die Polizei in Wien-Favoriten aus dem Verkehr ziehen. Eine Polizeistreife der Polizeiinspektion Am Hauptbahnhof fielen am Montag Abend beschädigte Verkleidungen an einer Kellereingangstür im Sonnwendviertel auf. Im Zuge einer Durchsuchung des Kellers konnte ein 30-jähriger Kosovare gestellt werden.

Der kriminelle Migrant aus dem Kosovo hatte einen offensichtlich gestohlenen Kellerschlüssel bei sich. Im Zuge der weiteren Vernehmungen stellte sich heraus, dass der Tatverdächtige im Zusammenhang mit mehreren Einbruchsdiebstählen steht.

Tatverdächtiger hatte auch Drogen bei sich

Mitarbeiter des Landeskriminalamtes Wien konnten dem Kosovaren in weiterer Folge für den Zeitraum Dezember 2019 bis Februar 2020 mindestens 30 Kellereinbrüche nachweisen. Weitere Ermittlungen folgen, um andere einschlägige Taten mit dem Bewegungsprofil des Zuwanderers abzugleichen.

Bei der Festnahme des Kosovaren konnten bei diesem auch zwei Kugeln mit Suchtgift, mutmaßlich Heroin oder Crystal Meth sichergestellt werden. Möglicherweise liegt in einer Drogenabhängigkeit des Mannes auch das Motiv für die Einbruchs-Serie – Beschaffungskriminalität.

Schlüssel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link