Der von der Antifa verbrannte Kranz des Sächsischen Ministerpräsidenten.

Foto: Indymedia / (CC BY-SA 3.0 DE)
Gedenken an Zerstörung Dresdens: Linke bekennen sich zu Kranz-Schändungen

Als Projektionsfläche für den pathologischen Selbsthass vieler linker Deutschen bietet sich kaum etwas „Geeigneteres“ an, als die Zerstörung Dresdens durch alliierte Bomberverbände vor genau 75 Jahren. Den Wunsch dieser Schuldneurotiker, dass sich so ein Massenmord wiederholen möge, verhehlen die Leute gar nicht. So wird „Bomber Harrys do it again“ gerne von Linksradikalen bei verschieden Anlässen skandiert. Der Autor dieser Zeilen war selbst Ohrenzeuge, als aus einem schwarzen Antifa-Block im Chor und gut abgestimmt „Bomber Harris hilf uns doch, Deutschland steht immer noch“ im Zuge eines Aufmarsches hinausgebrüllt wurde.

Die Schändung von Denkmälern für Kriegsopfer ist inzwischen fester Bestandteil linksextremer Agitation. Kranzniederlegungen und Trauerkundgebungen für deutsche Opfer sind „Antifaschisten“ ebenfalls ein Dorn im Auge. Und so verwundert es wenig, dass diese Elemente auch in Dresden anlässlich der Jahrestage des dreitägigen Bombardements der Briten und Amerikaner ihre Potenziale entfalteten und auf einem Friedhof sogar Kränze abfackelten.

Putzaktion auf dem Alten Annenfriedhof

Und sie bekennen sich dazu noch stolz. Auf Indymedia liest sich das dann so:

Heute, am 13.02.2020 spielte sich eine Farce auf dem Alten Annenfriedhof in Dresden ab. Zum 75. Jahrestag der Bombardierung Dresdens legten verschiedene Akteur*innen, unter anderem die Landtagsfraktionen von SPD & CDU, der Ministerpräsident Michael Kretschmer sowie verschiedene Vereine, Kränze am Denkmal der Opfer der Bombardierung Dresdens ab.

Medienwirksam tat dies jedoch nur und besonders die AfD Langtagsfraktion Sachsen und Stadtratsfraktion Dresdens am Vormittag. Anwesend waren neben Jörg Urban auch Andreas Harlaß, André Barth und viele mehr.

Die Kranzniederlegung stellt in unseren Augen eine Verhöhnung aller Opfer der Shoah und des deutschen Angriffskrieges, als auch eine Verklärung der historischen Ereignisse dar.

Deutsche Täter sind keine Opfer – Dresdner Opfermythos und Gedenken abschaffen!
Solidarische Grüße,
Eure Putzfrauen!

(Rechtschreibfehler im Original)


Der Kranz der AfD-Fraktion. Foto: Indymedia (CC BY-SA 3.0 DE)


„Entsorgte“ Kränze. Foto: Indymedia (CC BY-SA 3.0 DE)

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link