Bezirksvorsteher Paul Stadler wird als Obelix, Vizebürgermeister Dominik Nepp als Asterix beim „Großen Wiener Faschingsumzug“ in Simmering dabei sein.

Foto: unzensuriert
Fasching: Nepp und Stadler als Asterix und Obelix im gallischen Dorf

Simmering ist ein uneinnehmbares Dorf für die Roten! Das soll die politische Botschaft von Vizebürgermeister Dominik Nepp und Bezirksvorsteher Paul Stadler (beide FPÖ) sein, die beim Großen Wiener Faschingsumzug am Samstag als Gallier-Figuren Asterix und Obelix mitmachen.

Miraculix mit Zaubertrank

„Asterix“ Nepp und „Obelix“ Stadler werden mit einem ganzen Team entlang der Simmeringer Hauptstraße Richtung Enkplatz marschieren. Mit dabei ist auch der Druide Miraculix mit einem Zaubertrank sowie Gemeinde- und Bezirkspolitiker, verkleidet als Gallier.

Kämpfen wie die Gallier gegen die Römer

Der Spaß steht im Vordergrund, doch im Wahljahr haben sich die Blauen bei ihrer Kostümierung etwas gedacht. Bezirkschef Stadler bringt es auf den Punkt: „Dass ich 2015 die Dominanz der SPÖ in Simmering durchbrochen habe, ärgert die Genossen bis heute. Bei der diesjährigen Wien-Wahl werden sie daher versuchen, den Bezirksvorsteher zurückzugewinnen. Wir stemmen uns – wie die Gallier gegen die Römer – mit aller Macht entgegen“.

Asterix (Nepp) als treuer Begleiter

Stadler, der umbedingt ins Obelix-Kostüm schlüpfen wollte, fand sofort einen kongenialen Partner für seinen Faschingsauftritt: Vizebürgermeister Dominik Nepp. Er wird an der Seite von Stadler als Asterix fungieren und freut sich auf seine Rolle: „Das Bild von uns beiden passt gut. Asterix lässt Obelix ja nie im Stich und umgekehrt ist es auch so. Im wirklichen, politischen Leben können wir uns aufeinander auch immer verlassen“.

Mehr als 30 Faschingsgilden

Das gallische Dorf wird beim Großen Wiener Faschingsumzug am Samstag, 22. Februar, ab 14 Uhr (Start U3-Endstelle), sicherlich die große Sensation sein. Zur Veranstaltung des „Vereins Leiwandes Simmering“, des Verbandes Österreichischer Faschingsgilden sowie der Landesverbände Wien und Burgenland haben sich mehr als 30 Gilden angesagt.

Prämierung der schönsten Kostüme

Ab 15:30 Uhr gibt es ein Faschingstreiben für Groß und Klein auf dem Enkplatz, ab 16 Uhr werden die besten Kostüme der Narren prämiert. Außerdem erwartet die Besucher im beheizten Festzelt Livemusik, Zaubereien, eine Krapfenstation, ein Glücksrad, Speis und Trank. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link