Das tödliche Coronavirus breitet sich jetzt auch in Norditalien aus.

Foto: https://www.scientificanimations.com / Wikimedia (CC-BY-SA-4.0)
Alarmstufe Rot: Gefährliches Coronavirus breitet sich rasch in Norditalien aus

Alarmstufe Rot herrscht aktuell im italienischen Gesundheitssystem. Das Coronavirus, in Medizinerkreisen unter dem Kürzel SARS-CoV-2 definiert, breitet sich rasch in Norditalien aus. Aktuell wurden bereits 14 Fälle in der lombardischen Provinz Lodi gemeldet. Zwei weiterer Coronavirus-Fälle wurden in Padas lokalisiert. Gleichzeitig sollen mehrere hundert Personen in diesem Zusammenhang unter Quarantäne stehen.

In den Wohnorten der erkrankten Patienten im Raum Lodi wurden Kindergärten, Schulen und öffentliche Lokale von den Gesundheitsbehörden auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Patient bereits auf der Intensivstation

Ein 38-jähriger Patient wurde nach der ausgebrochenen Coronavirus-Infektion auf die Intensivstation des Krankenhaues Codogno unter strengsten Quarantäne-Vorkehrungen eingeliefert. Unter den weiteren infizierten Patienten sollen sich auch fünf Krankenpfleger und die schwangere Frau des Patienten befinden. Bei weiteren Infektions-Trägern soll es sich um älterer Personen handeln.

Die Gesundheitsbehörden haben jetzt angeordnet, dass sich alle Personen, die in den letzten 14 Tagen aus China zurückgekehrt oder eingereist sind, ausnahmslos in häusliche Quarantäne zurückziehen müssen.

Corona-Virus

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link