FREILICH – das Magazin für Selbstdenker ist mit seiner nunmehr 7. Ausgabe erschienen und besticht mit dem Themenschwerpunkt Wirtschaft.

Foto: Freilich-Magazin
“FREILICH” Nr. 7: Kompetente Autoren analysieren Themenschwerpunkt Wirtschaft

FREILICH titelt: „Wir schaffen das. Globalisierung, Nahversorgung, Weltencrash und Nulldefizit. Arbeiter, Angestellte und Unternehmer. Wir sind Wirtschaft“ und widmet sich dem Thema auf respektablen 116 Seiten.

So deutet der Wirtschaftswissenschaftler Max Otte im aktuellen FREILICH den “Brexit” als Zeichen und geht davon aus, dass die nächste Wirtschaftskrise kommt und wir vor einem „Weltsystemcrash“ stehen. Im FREILICH-Interview begründet er seine Annahme.

Felix Menzel untersucht den Aspekt der patriotische Wirtschaftspolitik und fragt sich, ob es zwischen Marx und Smith einen politischen Kompromiss geben kann, und denkt einen dritten Weg als patriotische Alternative an. In FREILICH hält er seine Ideen fest.

Der ehemalige ARD-Finanzreporter und frühere China-Korrespondent des Handelsblatts, Markus Gärtner, untersucht den Angriff auf die freie Wirtschaft und zeigt in der aktuellen FREILICH-Ausgabe die Folgen der immer lauter werdenden Rufe nach einem modernen Interventionismus auf.

Neben diesen Beiträgen wartet FREILICH mit Gerd Bachmann, Elmar Podgorschek, Recherche Deutschland, Jonas Schick, Nils Wegner, Andreas Unterberger und Martin Lichtmesz und vielen mehr auf.

HIER gibt es das FREILICH Magazin im Abonnement: www.freilich-magazin.at/#bestellen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link