Gastronomie ist mit Ablauf des 16. März mit einem fast ausschließlichen Betriebsverbot belastet.

Foto: Le Vin Parfait / wikimedia.org (CC-BY-2.0)
Alle Lokale bleiben ab Dienstag bundesweit geschlossen

Die strengsten Maßnahmen im Bereich des Gaststättenbetriebs seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs im Jahr 1945 wurden vom österreichischen Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grünen) erlassen. Grund dafür ist die Ausbreitung der immer weiter um sich greifenden „Weltseuche“ Covid-19 ( “Coronavirus”). Auf Grundlage dieser Verordnung dürfen Gaststätten hedute, Montag, nur noch bis 15.00 Uhr geöffnet haben. Danach bleiben dann alle Gaststätten bis auf Weiteres ganztägig geschlossen. Diese Schließung gilt vorläufig bis einschließlich Sonntag, 22.März.

Nur wenige Ausnahmen in der Gastronomie

Ausnahmen sind nur für Betriebsgaststätten bzw. Gastronomiebereiche für die Versorgung von Kranken- und Kuranstalten, Pflegeanstalten und Seniorenheimen, Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen vorgesehen. In einer weiteren Verordnung werden auch Lieferservice-Einrichtungen vom Betriebsstättenverbot ausgenommen.

Jetzt wird es darauf ankommen, wie schnell das Vier-Milliarden-Hilfspaket an die betroffenen Betriebe und deren Mitarbeiter zur Auszahlung kommt. Nach dem absoluten Rauchverbot in der Gastronomie ist dies der zweite schwere Schlag für die heimische Tourismuswirtschaft binnen nur weniger Monate.

Gastronomie

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link