Psychologe Harald Haas warnt Nehammer, keinen Gesinnungsterror bei der Bevölkerung zu versuchen.

Foto: Screenshot / Servus TV / Harald Haas
„Gefährliche Drohung“: Psychologe Haas attackiert Nehammer im TV scharf

Ungewöhnlich scharf hat der Psychologe und Politikwissenschaftler Harald Haas am Donnerstag in der Servus-TV-Sendung „Talk im Hangar 7“ (Video bei 01:02:44) ÖVP-Innenminister Karl Nehammer attackiert. Bei der Diskussion ging es um das Thema „Kampf gegen Corona: Maßnahmen übertrieben?“

Gesinnungsterror bei Bevölkerung

Haas ärgerte sich über die Aussagen des Innenministers, weil dieser offensichtlich in Verdacht stehe, Gesinnungsterror bei der Bevölkerung auszuüben. Haas meinte in der Sendung:

Innenminister Karl Nehammer hat am Montag wortwörtlich im Morgenjournal gesagt. Wir haben ein Bild, dass 95 Prozent der Bevölkerung wirklich super kooperiert, die restlichen fünf Prozent haben das noch nicht begriffen – und da wird sich die Polizei drum kümmern. Wenn er die Gallup-Studie gemeint hat, dann ist das eine gefährliche Drohung in meinen Augen. Denn die Polizei wird sich dann um die Gesinnung kümmern, könnte man daraus schließen – und das ist ganz gefährlich.

Bevölkerungsgruppen auseinanderdividieren

Der Psychologe, der davor warnte, dass jetzt durch die Maßnahmen ganze Bevölkerungsgruppen (Ältere, Kinder, Jugendliche) auseinanderdividiert werden könnten, sprach die Gallup-Umfrage Mitte März an, bei der tausend Personen befragt worden waren. Die Frage, ob man bereit sei, Freiheiten aufzugeben, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern, hatten 95 Prozent mit ja beantwortet.

Harald Haas

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link