Das Symbol der Deutschen, die Farben Schwarz, Rot und Gold, ist für WhatsApp „rechtspopulistisch“.

Foto: ASSY / pixabay.com
Gegen Patrioten: WhatsApp entfernt Deutschland-Flagge

Ergänzung am 2. April: Das war ein Aprilscherz!

Einem Bericht der Jungen Freiheit zufolge hat der Kurznachrichtendienst WhatsApp vor, die Deutschland-Flagge aus der Liste seiner Emojicons zu streichen. Als Grund teilte das Unternehmen mit, es handle sich bei der schwarz-rot-goldenen Fahne um ein bei Rechtspopulisten beliebtes Symbol. So würden vor allem AfD-Politiker, aber auch andere Rechtspopulisten das Deutschland-Flaggen-Emojicon in sozialen Netzwerken als geheimes Erkennungszeichen untereinander nutzen. Bei einigen sei die Fahne sogar Bestandteil des Benutzernamens.

Gruppen „selbsternannter Patrioten“ löschen

„Wir haben mittlerweile auch Kenntnis von geschlossenen WhatsApp-Gruppen, in denen sich selbsternannte Patrioten unter dem Emojicon zusammenfinden, um sich dort politisch auszutauschen und zu vernetzen. Darauf reagieren wir nun“, erläuterte WhatsApp-Europa-Chef Bharat Shan laut Junger Freiheit. Durch die Entfernung der Deutschland-Flagge aus der Emojicon-Liste würden auch all diese Gruppen automatisch gelöscht. Laut Shan ist die Maßnahme Teil des Facebook-Konzepts zur Bekämpfung angeblicher „Fake-News“.

„Nationalstaatliche Symbole unzeitgemäß“

„Unsere Algorithmen haben gezeigt, daß der Anteil an Falschnachrichten überproportional hoch ist, wenn der Absender eine Deutschland-Flagge in seinem Account-Namen trägt“, berichtete WhatsApp-Europa-Chef Shan am Mittwoch über die Ergebnisse einer firmeninternen Untersuchung. Die Maßnahmen gegen die deutsche Fahne sollen aber noch einem weiteren Zweck dienen: „Als Unternehmen, das weltweit hunderte Millionen von Nutzern verbindet, halten wir Symbole einzelner Nationalstaaten für überholt und unzeitgemäß. Mit der Abschaffung der Flagge wollen wir daher ein Zeichen für eine gemeinsame, vernetzte Welt setzen. Deutschland ist in Europa das Land mit den meisten WhatApp-Nutzern. Deshalb wollen wir hier beginnen.“

Entfernung auch anderer National-Flaggen geplant

Je nachdem, wie der deutsche Markt auf die Entscheidung reagiere, wolle man auch die National-Flaggen weiterer Länder entfernen. Damit zeigt sich einmal mehr überdeutlich, welches Ziel die großen globalen Konzerne verfolgen: nämlich die Abschaffung der Nationalstaaten und ebenso die Abschaffung der Meinungsfreiheit. Bisher gab es wegen dieses völkerfeindlichen Verhaltens noch keinen großen Aufschrei. Lediglich die AfD Greiz-Altenburg prangerte diesen Unsinn auf ihrer Facebook-Seite an.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link