Bad Ischl: Als Polizei Auto mit rumänischer Bettlerbande kontrollierte, wurde sie attackiert

Und täglich grüßt der Einzelfall. Foto: Montage unzensuriert.at
Und täglich grüßt der Einzelfall.
Foto: Montage unzensuriert.at
24. Juni 2017 - 22:19

Mittlerweile ist es soweit, dass die Forderung, Ausländer mögen sich an die Gesetze halten, vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen als „Hassrede“ dargestellt wird. Umso genauer wird unzensuriert.at auch im Juni die bedauernswerten Einzelfälle dokumentieren.

Hier gibt's die Einzelfälle aus Deutschland.

Die Liste wird täglich aktualisiert.#

24. Juni 2017

Köflach (Steiermark): 16-jähriger Afghane schlug Kontrahenten mit Holzlatte nieder
In einem Asylquartier in Köflach, Bezirk Voitsberg, ist es am Freitag zu einem handfesten Streit zwischen zwei "unbegleiteten minderjährigen" afghanischen Jugendlichen gekommen - es war nicht der erste. Ein 16-Jähriger schlug einen gleichaltrigen Burschen mit einer Holzlatte nieder... mehr

Linz: Täter mit ausländischem Akzent plünderte Supermarkt-Kassa mit vorgehaltener Waffe
Ein bisher unbekannter Täter wartete am Freitag, bis der letzte Kunde kurz nach 19.30 Uhr vor ihm eine Lebensmittelmarktfiliale in Linz-Dornach verlassen hatte. Beim Bezahlen zog er plötzlich eine schwarze Pistole aus seinem Rucksack und forderte von der Kassiererin mit ausländischem Akzent sämtliches Bargeld aus der Kassenlade. Anschließend flüchtete der Mann.. mehr

Bad Ischl (Oberösterreich): Rumänische Bettler-Bande legte sich bei Fahrzeug-Kontrolle mit Polizei an
Am Vormittag des 23. Juni kontrollierte die Polizei Bad Ischl ein Fahrzeug mit bulgarischem Kennzeichen. Bei den sieben Insassen dürfte es sich um Mitglieder einer rumänischen Bettlergruppe gehandelt haben. Bei der technischen Kontrolle konnten mehrere Mängel festgestellt werden, sodass eine Sicherheitsleitung festgesetzt wurde. Der Fahrer verweigerte dies und sagte, dass er weiterfahren werde. Daraufhin nahmen ihm die Beamten die Schlüssel ab. Dies versuchte eine 23-jährige Fahrzeuginsassin zu verhindern, indem sie die Beamten sofort lautstark in vermutlich rumänischer Sprache beschimpfte und sich den Polizisten in den Weg stellte, sie bedrohte, tätlich angriff und mit einem Kugelschreiber zu stechen versuchte... mehr

Bergheim (Salzburg): Nigerianischer Asylwerber bot Polizisten Drogen zum Kauf an
Ein 18-jähriger nigerianischer Asylwerber wurde am Abend des 23. Juni in Bergheim festgenommen. Der Mann hatte zuvor Polizeiermittlern in Zivil bei einem Scheingeschäft 30 Gramm Cannabiskraut verkaufen wollen. Die Beamten waren auf den Mann aufmerksam geworden, nachdem sie einen Hinweis erhalten hatten, dass der Nigerianer Angestellten und Kunden eines Lebensmittelgeschäftes mehrfach Drogen zum Kauf angeboten hatte... mehr

23. Juni 2017

Wien: Notgeiler Afghane fiel über sonnenbadende Frau im Donaupark her
Ein 23- jährige Afghane schlich sich am Freitag Nachmittag an die 24 Jahre alte Frau heran und setzte sich auf ihren Bauch sowie Schambereich. Zudem öffnete er sofort seine Hose. Die Frau beginn daraufhin laut um Hilfe zu schreien. Zwei Schweizer Touristen, ein Hundebesitzer sowie ein weiterer Zeuge eilten sofort zu Hilfe und hielten den Unhold fest fest, bis die Polizei  eintraf. Bis dahin versuchte der 23- Jährige mehrmals, zu flüchten... mehr

Wien: Betrunkener Tschetschene schlug erst Frau und verletzte dann zwei Polizisten
Im Zuge der Festnahme eines aggressiven 29-jährigen Tschetschenen in Wien-Margareten sind am Mittwoch zwei Polizeibeamte verletzt worden. Zeugen hatten die Polizei gerufen, da der Beschuldigte eine Frau geschlagen haben soll. Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, ließ sich der alkoholisierte Mann nicht beruhigen - er wehrte sich heftig und trat einem von ihnen ins Gesicht... mehr

Vorarlberg: Asylwerber verkauften Rauschgift - 19 Festnahmen
Bei einer Schwerpunktaktion der Vorarlberger Polizei konnten 19 Cannabis-Dealer festgenommen werden. Zudem wurden 28 Personen bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Verdeckte Ermittler waren im Mai und Juni im Einsatz. Mehr als drei Viertel der Tatverdächtigen sind Ausländer, bei elf von ihnen handelte es sich um Asylwerber... mehr

Maria Anzbach (Niederösterreich): Rollstuhlfahrer verjagte europaweit gesuchten rumänischen Einbrecher
In Maria Anzbach (Bezirk St. Pölten) hat die Polizei am frühen Freitag Nachmittag einen international gesuchten Rumänen festgenommen. Zuvor hatte der Mann versucht, ins Haus eines Rollstuhlfahrers einzubrechen, der ihn aber verjagte. Da sich der Mann erst nicht stellen wollte, gaben die Polizisten zwei Warnschüsse ab und setzten anschließend Pfefferspray ein... mehr

Graz: Polizei sucht unbekannten afrikanischen Einbrecher
Die Landespolizeidirektion Steiermark startete am Freitag einen öffentlichen Fahndungsaufruf nach einem Schwarzafrikaner. Er soll in der Nacht zum 16. Mai 2017 in ein Bürogebäude im Grazer Stadtbezirk Gries eingebrochen sein und hauptsächlich Bargeld entwendet haben. Mit einer ebenfalls erbeuteten Bankomatkarte führte der Unbekannte mehrfache Bargeldbehebungen durch. Das könnte ihm jetzt zum Verhängnis werden, denn dabei wurde er von einer Überwachungskamera gefilmt... mehr

Salzburg: Afghane wollte Prostituierte berauben
Ein 19-jähriger afghanischer Asylwerber wurde von Polizeibeamten der PI Wals-AGM im Stadtgebiet von Salzburg ausgeforscht, nachdem dieser kurz davor versuchte, einer 23-jährigen ungarischen Prostituierten die Handtasche zu entreißen. Er wurde festgenommen... mehr

Klagenfurt: Ungarischer Einbrecher auf frischer Tat ertappt
Am 22. Juni gegen 21.35 Uhr konnte nach Anzeigenerstattung im Keller eines Wohnhauses in Klagenfurt ein 31-jähriger ungarischer Staatsbürger von einer Polizeistreife angehalten werden. Bei dem Mann wurde Einbruchswerkzeug (Bolzenschneider und Seitenschneider) vorgefunden sowie Gegenstände, die aus einem kurz zuvor begangenen Einbruchsdiebstahl in einem Keller stammten. Er wurde vorläufig festgenommen... mehr

Landeck (Tirol): Algerier war wild auf Parfums
Am 22. Juni gegen 17:00 Uhr stahlen zwei vorerst unbekannte Täter aus einem Drogeriemarkt in Landeck Parfum im Wert eines dreistelligen Eurobetrages. Im Zuge einer sofortigen Fahndung konnte ein tatverdächtiger 38-jähriger Algerier kurze Zeit später festgenommen werden. Die Fahndung nach dem zweiten Tatverdächtigen verlief negativ... mehr

22. Juni 2017

Wien: Afrikanischer Drogenhändler bot Polizisten Rauschgift an und wurde bei Festnahme rabiat
Am 21.06. gegen 22:00 Uhr führten Beamte der Fremdenpolizei Kontrollen im Bereich Praterstern durch. Als ein 20-jähriger Afrikaner den Polizisten Drogen zum Kauf anbot, wurde er festgenommen. Der Mann attackierte daraufhin die Beamten mit Faustschlägen. Ein darauf folgender Pfeffersprayeinsatz konnte den Tobenden schließlich beruhigen und einen kurzen Fluchtversuch beenden... mehr

Wien: Obdachloser rumänischer Bursche bestahl Pensionisten, der ihm Quartier gab
Ein obdachloser Rumäne (17) hat in Wien-Meidling einen Pensionisten, der ihn in seiner Wohnung übernachten ließ, erst bestohlen und dann noch versucht, ihn zu erpressen. Für die Rückgabe der erbeuteten Gegenstände forderte er 300 Euro. Die Polizei war bei der geplanten Übergabe dabei und nahm den Jugendlichen und einen Komplizen fest... mehr

Sieghartskirchen (Niederösterreich): Weißrussen waren scharf auf Rasierklingen
Beamte der Polizeiinspektion Sieghartskirchen nahmen am 19. Juni gegen 17.30 Uhr zwei weißrussische Staatsbürger im Alter von 30 und 33 Jahren fest, da sie beim Diebstahl von 26 Packungen Rasierklingen in einem Geschäft in Sieghartskirchen auf frischer Tat betreten wurden. Die Polizisten ermittelten im Nahbereich das Fahrzeug der Beschuldigten. Darin wurde weiteres Diebesgut, etwa 100 Packungen Rasierklingen, vorgefunden... mehr

Burgenland: Polizei fahndet nach ausländischen Serieneinbrechern
Das Landeskriminalamt Burgenland fahndet nach zwei ausländischen Serien-Einbrechern, die im gesamten Bundesgebiet aktiv waren... mehr inklusive Fahndungsfotos

Linz: Tschetschenen fuhren ohne Führerschein und mit gestohlenen Kennzeichen
Am 21. Juni um 20:45 Uhr wurde von der Autobahnpolizeiinspektion Wels ein Auto auf der A 1 Westautobahn in Linz Ebelsberg angehalten. Im Pkw saßen zwei tschetschenische Staatsbürger aus Wien. Im Zuge der Fahndungskontrolle stellten die Polizisten fest, dass die montierten Kennzeichen gestohlen waren und das Auto somit nicht zum Verkehr zugelassen war. Weiters besitzt der 23-jährige Lenker keinen Führerschein... mehr

Thalheim (Oberösterreich): Tschetschenen-Paar bedrohte Hundebesitzerin in Park mit Messer
Als eine Thalheimer Pensionistin Dienstag Nachmittag mit ihren zwei Hunden entlang der Traun Gassi ging, wurde sie zunächst von einer Frau beschimpft und fotografiert, die sich von den beiden freilaufenden Hunden bedroht fühlte und erklärte, sie sei aus Tschetschenien und würde die Fotos ihren Freunden schicken, die sich dann schon kümmern würden. Als die Hundebesitzern sie darauf hinwies, dass es sich hier um eine Freilaufzone handelt, erschien plötzlich ein Mann, scheinbar der Freund oder Mann der Tschetschenin, und zückte ein 10 bis 15 Zentimeter langes Messer... mehr

Leoben (Steiermark): Dunkelhäutiger entblößte Penis vor Frau
Mittwoch gegen 10:30 Uhr ging eine 50-Jährige aus Leoben mit ihrem Hund am Mareckkai im Bereich der Hans-Kloepfer-Gasse spazieren als sie plötzlich ein unbekannter Mann ansprach und unsittliche Bemerkungen machte. Als die Frau darauf nicht reagierte, entblößte der Mann seinen erigierten Penis. Die Frau drohte, die Polizei zu rufen, worauf der Mann stadteinwärts flüchtete. Beschreibung: Dunkler Teint, gebrochenes Deutsch... mehr

Salzburg: Bosnier drohte Ex-Freundin mit dem Umbringen
Am 22. Juni um 01.45 Uhr bedrohte in Salzburg ein 47-jähriger bosnischer Staatsangehöriger seine Ex-Freundin mit dem Umbringen. Gegen den Mann wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen und Anzeige erstattet... mehr

Kärnten: Afghanen handelten im großen Stil mit Drogen - acht Festnahmen
Seit Jänner 2017 haben Ermittler Erhebungen gegen eine afghanische Tätergruppe aus dem Raum Villach wegen gewerbsmäßigen Suchtgifthandels geführt. Im Zuge der Ermittlungen gegen diese Tätergruppe (allesamt afghanische Asylwerber ohne Beschäftigung im Alter zwischen 22 und 29 Jahren) konnten ca 300 Drogenabnehmer, darunter etliche Miderjährige, aus dem Raum Villach, Villach-Land, Spittal/Drau und Klagenfurt festgestellt werden. Insgesamt acht Festgenommene wurden in die JA Klagenfurt eingeliefert... mehr

Klagenfurt: Slowenen boten Drogenfahndern Kokain an - Prozess
Zu jeweils 18 Monaten teilbedingter Haft sind zwei slowenische Staatsbürger am Landesgericht Klagenfurt verurteilt worden. Sie gestanden, aus Geldnot 220 Gramm Kokain über Slowenien nach Kärnten eingeführt und dort versucht zu haben, es weiterzuverkaufen. Dabei gerieten sie an einen verdeckten Fahnder... mehr

21. Juni 2017

Wien: Afrikaner verkaufte am Lerchenfelder Gürtel Drogen
Nachdem sie am Lerchenfelder Gürtel eine Drogen-Übergabe beobachtet hatten, nahmen Beamte der Bereitschaftseinheit einen mutmaßlichen Rauschgifthändler fest. Mehrere Sackchen mit Marihuana wurden sichergestellt. Der 19–jährige verdächtige Afrikaner befindet sich in Haft... mehr

Wien: Betrunkener Kasache bestahl nackt seinen Hotelzimmernachbarn
Ein betrunkener, nackter Mann ist in der Nacht auf Dienstag über ein Fenster in ein Hotelzimmer in Wien- Alsergrund eingestiegen. Als er Geld und eine Uhr stahl, weckte er den Hotelgast. Dieser flüchtete in die Lobby und verständigte die Polizei. Beamten entdeckten den 33-jährigen Kasachen am Dach des Hotels liegend. Er kletterte selbstständig wieder in sein Zimmer, wo er festgenommen wurde... mehr

Bruck/Leitha (Niederösterreich): Gesuchter Slowake beim Ladendiebstahl erwischt
Ein Ladendetektiv eines Geschäftes in Bruck an der Leitha beobachtete am späten Nachmittag des 19. Juni einen Mann, der sich verdächtig verhielt und offensichtlich einen Diebstahl begehen wollte und alarmierte die Polizei. Der Mann begab sich zwischenzeitlich zu der nahen Filiale eines weiteren Lebensmittelgeschäftes. Dort stahl der 34-jährige und bereits gerichtlich gesuchte Slowake Kosmetikartikel und Schnaps.im Wert von mehr als 300 Euro. Er wurde festgenommen... mehr

Salzburg: Türke soll Mitarbeiterin vergewaltigt haben, streitet aber alles ab
Einen 50-jährigen türkischen Staatsangehörigen nahmen Polizeibeamte am 20. Juni in Salzburg fest. Der Mann wird beschuldigt, einen Tag zuvor eine 32-jährige Frau in einer Salzburger Wohnung vergewaltigt zu haben. Bereits zuvor hatte der Mann die Frau, die in einem Arbeitsverhältnis zu diesem steht, in einem Lokal genötigt. Der Türke ist nicht geständig. Er wurde in die Justizanstalt Puch Urstein eingeliefert... mehr

Salzburg: Schengenfahnder griffen illegale ungarische Straßenprostituierte auf
Schengenfahnder kontrollierten am 20. Juni gegen 23.30 Uhr in der Vogelweiderstraße eine 25-jährige Ungarin. Die Frau wird wegen Anbahnung der illegalen Straßenprostitution angezeigt... mehr

Salzburg: Syrer war mit Schreckschusspistole und Totschläger unterwegs
Polizeibeamte kontrollieren am 20. Juni gegen 21.00 Uhr in Salzburg Parsch einen 20-jährigen Syrer. Er hatte eine Schreckschusspistole bei sich. Bei einer genaueren Kontrolle stellten die Beamten eine verbotene Waffe, einen sogenannten Totschläger, sicher. Gegen den Mann wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen... mehr

Salzburg: Iraker schlug Landsmann in Asylantenunterkunft spitalsreif
Ein 34-jähriger Iraker verletzte am 20. Juni gegen 9.00 Uhr in einer Asylunterkunft in der Elisabeth Vorstadt einen 34-jährigen Landsmann am Körper. Der Iraker versetzte dem Opfer mehrere Faustschläge und biss ihn zweimal in den Unterarm. Zudem nahm der Mann ein Trinkglas und schlug es dem Kontrahenten auf den Kopf. Dieser musste ins Spital... mehr

Wels (Oberösterreich): "Ich will Juden vernichten" - Somalier wegen "Wiederbetätigung" vor Gericht
Der somalische Asylwerber war aufgefallen, als er bei einem Kindergartenfest aus dem Koran predigte. Später soll er versucht haben, einen Pfleger zu erwürgen. Am Welser Landesgericht muss sich der Asylwerber heute wegen Mordversuchs, Wiederbetätigung und gefährlicher Drohung verantworten. Er hatte unter anderem erklärt, er sei nach Österreich gekommen "um Juden zu vernichten". Die Staatsanwaltschaft hat eine Einweisung in eine Anstalt beantragt... mehr

20. Juni 2017

Salzburg: Afghanischer "Antänzer" mit Gedächtnisschwund muss sechs Monate ins Gefängnis
Wegen geschlechtlicher Nötigung und Körperverletzung zu Silvester in der Salzburger Altstadt ist am Montag ein 19-jähriger Afghane am Landesgericht Salzburg zu einer teilbedingten Freiheitsstrafe von 20 Monaten, davon sechs Monate unbedingt, rechtskräftig verurteilt worden. Der Asylwerber soll eine 31- Jährige beim Residenzplatz "angetanzt" und sie mehrmals im Genitalbereich berührt haben. Er will sich an nichts erinnern... mehr

Feldkirch: Zehn Jahre Haft für Pakistani nach Mordversuch an Afghanen
Ein 29- jähriger Pakistani ist am Dienstag am Landesgericht Feldkirch wegen versuchten Mordes zu einer zehnjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Sechs der acht Geschworenen hielten den Mann für schuldig, im vergangenen Oktober einen 28 Jahre alten Afghanen mit sieben Messerstichen in Tötungsabsicht lebensbedrohlich verletzt zu haben. Das Urteil ist nicht rechtskräftig... mehr

Sigleß (Burgenland): Junger Ungar überholte Zivilstreife mit 189 Sachen
Ein Raser hat am Montag eine Zivilstreife der Polizei auf der S4 bei Sigleß überholt. Der 18-jährige ungarische Autofahrer war mit 189 Stundenkilometern unterwegs. Gegen ihn wurde ein Führerscheinentzugsverfahren eingeleitet... mehr

Parndorf (Burgenland): Ukrainische Profi-Diebe stahlen teure Kleidung um 10.000 Euro
Die Polizei hat drei ukraninische Profi-Diebe festgenommen, die im Outlet-Center Parndorf (Bezirk Neusiedl am See) vorwiegend Kleidung im Wert von 10.000 Euro gestohlen haben. Einem aufmerksamen Ladendetektiv waren die mehrmals hin und her pendelnden Verdächtigen suspekt vorgekommen. Die Männer befinden sich in Untersuchungshaft... mehr

Wien: Massenschlägerei zwischen zwei Türkenfamilien auf der Mariahilfer Straße
Brutalo-Szenen spielten sich Sonntag Abend gegen 20:00 Uhr auf der Äußeren Mariahilfer Straße ab. Ein Streit zwischen zwei verfeindeten Handyshop-Besitzern eskalierte völlig und endete schlussendlich in einer Massenschlägerei zwischen den türkischen Familien. Das wüste Schauspiel fand vor mehreren Zeugen statt. Insgesamt sechs Personen gingen aufeinander los, der jüngste Täter war ein türkischer Bub mit 15 Jahren, er streckte einen 44-Jährigen mit einer Holzlatte brutal nieder... mehr

Leoben (Steiermark): Pole plünderte Keller der Nachbarn seiner Gastgeberin
Bereits gegen 07:15 Uhr erstatteten mehrere Bewohner eines Mehrparteienhauses am Montag Anzeige, dass in ihre Kellerabteile eingebrochen und diverse Gegenstände gestohlen worden seien. Die Ersterhebungen verliefen im Sand. Gegen 12:50 Uhr langte abermals eine Anzeige eines Mieters dieses Hauses ein, wonach er gerade einen ihm unbekannten Mann aus dem Keller verwiesen habe und dieser in einer Wohnung im ersten Stock verschwunden sei. Die Erhebungen führten zur Ausforschung eines 37-jährigen Polen, der bei einer Bekannten in diesem Haus zu Gast war... mehr

Spittal/Drau (Kärnten): Afghanischer Asylwerber drohte Iranerin mit dem Umbringen
Am 20.06.2017 um 13:30 Uhr bedrohte ein 24-jähriger Asylwerber aus Afghanistan in einer Asylunterkunft im Bezirk Spittal an der Drau eine 31-jährige iranische Staatsbürgerin mit dem Umbringen. Der Afghane wurde umgehend in eine andere Asylunterkunft verlegt und wird angezeigt... mehr

19. Juni 2017

Wien: Serbische Autodiebe stahlen 31 Fahrzeuge
Sieben mutmaßliche Mitglieder einer international agierenden serbischen Autodiebesbande sind heute in Wien festgenommen worden. Die Beschuldigten hatten bereits in Paris Autos gestohlen, bevor sie ab Dezember auch in Wien zuschlugen. Insgesamt sollen sie 31 Fahrzeuge entwendet und dabei einen Schaden von rund 350.000 Euro angerichtet haben... mehr

Eisenstadt: Zwei Jahre Haft für Schlepper, der Migranten quälte
Im Landesgericht Eisenstadt ist am Montag ein mutmaßlicher Schlepper zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Die Anklage warf dem 39-Jährigen, der selbst als Flüchtling aus Aserbaidschan nach Österreich gekommen war (und bereits die Staatsbürgerschaft beseitzt), vor, an der Schleppung von 36 Afghanen und Pakistani nach Deutschland beteiligt gewesen zu sein. Die im Juli 2015 durchgeführte Fahrt war schließlich in Bayern von der Polizei beendet worden. Die Geschleppten waren unter teils lebensgefährlichen Bedingungen eingepfercht... mehr

Salzburg: Prozessauftakt um marokkanischen IS-Unterstützer
Am Landesgericht Salzburg hat am Montag ein zweitägiger Prozess gegen einen Marokkaner begonnen, der das Netzwerk der Paris-Attentäter mit Informationen unterstützt haben soll. Dem 27-Jährigen wird Beteiligung an der terroristischen Vereinigung "Islamischer Staat" (IS) vorgeworfen... mehr

Salzburg: Afghanischer "Antänzer" wegen sexueller Nötigung verurteilt
Ein 19-jähriger Asylwerber auf Afghanistan ist Montag beim Landesgericht wegen sexueller Nötigung und Körperverletzung einer Frau zu Silvester zu 20 Monaten teilbedingter Haft verurteilt worden - davon sechs Monate unbedingt. Der Asylwerber soll eine 31-Jährige beim Residenzplatz „angetanzt“ und sie mehrmals im Genitalbereich berührt haben... mehr

Graz: Wegen Überfalls gesuchte Rumänin in Italien festgenommen
Eine Rumänin, die nach einem Überfall in Graz von der österreichischen Justiz gesucht worden war, ist in Italien festgenommen worden. Die 51-Jährige hatte zuletzt in Grezzana bei Verona als Pflegehilfe gearbeitet. Sie wird nach Österreich überstellt... mehr

Kärnten/Wien: Drogenschmuggel aus Balkanländern nimmst stark zu
Der Schmuggel von Drogen aus Slowenien floriert, dort seien laut Landeskriminalamt mehrere Drogenkartelle sehr aktiv. Ein Teil der Drogen sei speziell für Kärnten bestimmt. Am Landesgericht Klagenfurt häufen sich die Drogenprozesse. Der Schmuggel von Drogen wie Speed, Heroin, Kokain oder Cannabis von Slowenien nach Kärnten soll zurzeit stark florieren. Ein guter Teil der Drogen sind für den Kärntner Markt bestimmt. Auch in Wien registrierten die Drogenfahnder verstärkte Aktivitäten von Drogenhändlern aus Balkanstaaten, vor allem mit hochwertigem Heroin. Sie machen damit den Schwarzafrikanern ernsthafte Konkurrenz... mehr

Purkersdorf (Niederösterreich): Rumänisches Profi-Diebspaar lauerte im Supermarkt auf Opfer
Während in Purkersdorf am Samstagvormittag 50 Jahre Stadterhebung gefeiert wurde, lag ein rumänisches Ehepaar (52, 42) im Spar-Supermarkt auf der Lauer um Geldbörsen aus Taschen, Körben oder Einkaufswagen zu fischen. Sie wurden geschnappt und festgenommen. Mit den beiden Profi-Dieben ging den Beamten ein großer Fisch ins Netz. Bei den Einvernahmen wurden dem Pärchen Dutzende Diebstähle und Bankomatbehebungen in ganz Österreich nachgewiesen... mehr

Mistelbach (Niederösterreich): Wieder einmal Brandstiftung in Asylheim durch Bewohner
Mitten in der Nacht auf Montag ist ein Feuer in einem Asylquartier in Mistelbach ausgebrochen. Zehn Syrer wurden vor allem durch Rauchgas verletzt, einer sprang in Panik aus dem Fenster. Der Verdächtige - ein Bewohner, der aus Osteuropa stammt - machte bei der Festnahme einen verwirrten Eindruck... mehr

Niederösterreich: Per EU-Haftbefehl gesuchtes Iranisches Trickbetrüger-Paar ausgeliefert
Ein 34-jähriger iranischer Staatsbürger und dessen Gattin, eine 35-jähirge iranische Staatsbürgerin stehen im Verdacht, gewerbsmäßig Diebstähle in den Bezirken Bruck an der Leitha, Gänserndorf und Korneuburg verübt zu haben. Durch Fragen nach Geldscheinen mit bestimmten Seriennummern bzw. Ablenken der Angestellten erbeuteten die vorerst unbekannten Täter Bargeld aus den Kassenladen. Nun wurden die beiden von Italien nach Österreich ausgeliefert... mehr

Linz: Polizei sucht zwei ausländische Mädchenvergewaltiger
Eine 18-Jährige wurde am 9. Juni 2017 in den frühen Morgenstunden von zwei ausländischen Männern an der Kreuzung Dinghoferstraße/Lustenauerstraße wegen einer Zigarette angesprochen. Unmittelbar darauf spürte sie einen Druck von einem Gegenstand in ihrem Rücken. Die junge Frau ging von einer Waffe aus und fühlte sich massiv bedroht. Deshalb folgte sie den Anweisungen der Männer. Sie gingen mit ihr in den Keller eines Haus in der Dinghoferstraße und sollen sie dort vergewaltigt und ausgeraubt haben... mehr

Graz: Drei "Dunkelhäutige" raubten jungen Burschen brutal aus
Der 17-jährige Grazer war gegen 00:20 Uhr in der Hohenstaufengasse unterwegs, als er plötzlich von drei unbekannten Männern angesprochen wurde. Die Männer forderten Bargeld und verpassten dem 17-Jährigen mehrere Schläge in die Bauchgegend. Danach bedrohten sie ihn mit einem Messer. Die Täter raubten 20 Euro aus dem Rucksack des Opfers und flüchteten in unbekannte Richtung... mehr

Saalfelden (Salzburg): Rabiater Türke von Polizei der Wohnung verwiesen
Am Abend des 18.06.2017 drohte ein 35-jähriger türkischer Staatsangehöriger seiner ehemaligen Lebensgefährtin, ihren gemeinsamen, minderjährigen Sohn wegzunehmen. Die Lebensgefährtin war durch die Gesten und Schreie des Mannes derart eingeschüchtert, dass sie umgehend die Polizei verständigte. Diese sprach gegen den Mann ein Betretungsverbot aus... mehr

Hall (Tirol): Asylwerber prügelten sich in Unterkunft spitalsreif
Ein 28-jähriger pakistanischer Staatsbürger und ein 19-jähriger Afghane gerieten am 19.6.2017 gegen 12 Uhr über Arbeiten in der Küche in ihrer Unterkunft im Bezirk Innsbruck-Land vorerst in verbalen Streit. Der Streit eskalierte jedoch und es kam zu einer Rauferei, wobei der 28-Jährige dabei einen Zahn verlor und sein Kontrahent Verletzungen am Hals und Arm erlitt. Er musste ins Krankenhaus nach Hall gebracht werden... mehr

18. Juni 2017

Wien: Afrikanischer Drogenhändler gibt an, er sei als Tourist in der Stadt
Nach einem Hinweis führte die Polizei am 17.Juni im Bereich S-Bahn-Station Breitensee eine Sonderaktion gegen den Drogenhandel durch. Nach beobachtetem Verkauf von Cannabis durch einen Afrikaner (23 Jahre alt; "seit vier Monaten Tourist in Wien") wurde dieser festgenommen. Kurz darauf erschien ein zweiter Afrikaner im Nahbereich der Station und nahm Kontakt zu zufälligen Passanten auf. Abnehmer des bereits Festgenommenen gaben an, auch von dem zweiten Mann mit Cannabis versorgt worden zu sein. Aufgrund dieser Angaben wurde auch er (27 Jahre alt; "wohne bei unbekannten Freunden") festgenommen... mehr

Wien: Bosnische Hooligans schlugen Amerikaner bei der Regenbogenparade nieder
Samstag Abend fand in Wien das das Handball-EM-Qualifikationspiel zwischen Bosnien und Österreich statt. Zu der Veranstaltung kamen rund 100 bosnische Hooligans in die Hauptstadt und sorgten vor dem Match für einen Großeinsatz der Polizei, weil sie einen Amerikaner, der mit einer Israel-Fahne an der Regenbogenparade teilnahm, niederschlugen... mehr

Wien: Staatsanwaltschaft lässt verdächtige Balkanesen nach Schießerei laufen
Es passierte Anfang März beim Hilton. Um 5.00 Uhr Früh lag der Rumäne Daniel S. mit einer Kugel im Oberschenkel vor der Disco "The Box". Zwei Serben und ein Montenegriner wurden am Tatort 
festgenommen, nach einem vierten Mann wurde gefahndet. Weil sich das Opfer bei einer zweiten Befragung im Spital nicht mehr zu 100 Prozent sicher war, ob die Verdächtigen seine Peiniger waren, kamen alle wieder auf freien Fuß. Jetzt der nächste Knalleffekt: Wie der Anwalt des Hauptverdächtigen, Philipp Wolm, bestätigt, wurde die Ermittlungen gegen seinen Mandanten (absichtlich schwere Körperverletzung, gefährliche Drohung sowie unerlaubter Waffenbesitz) von der Staatsanwaltschaft eingestellt... mehr

Salzburg: Mehrere Polizisten waren nötig, um aggressiven Ukrainer in Lokal festzunehmen
Bei einem Einsatz wegen einer Rauferei in einem Lokal in der Salzburger Innenstadt am 18. Juni  um kurz vor 2.00 Uhr trafen die Beamten auf einen aggressiven 23-jährigen ukrainischen Staatsbürger. Der Mann war gegenüber den einschreitenden Beamten äußerst rabiat und handgreiflich. Er musste durch mehrere Polizisten mit Körperkraft festgenommen werden. Bei der Amtshandlung zogen sich zwei Beamte leichte Verletzungen zu... mehr

St. Johann/Pongau (Salzburg): Kellnerin erwischte staatenlosen "Gast" dabei, wie er ihre Geldbörse ausräumte
Am 18. Juni um 00:35 Uhr ereignete sich in St. Johann/Pg. ein Diebstahl, bei dem ein 32-jähriger Staatenloser in den Mitarbeiterbereich eines Restaurants ging und aus der Geldbörse einer Mitarbeiterin Geld stahl. Als das Opfer zufällig in den Raum kam, schrak der Beschuldigte von der Geldbörse, welche offen auf dem Boden lag, zurück. Bei Eintreffen der Polizei gab dieser dann an, dass er Brot kaufen wollte. Bei einer Personsdurchsuchung konnte das gestohlene Bargeld in der Unterwäsche des Beschuldigten gefunden werden. Außerdem hatte der Mann mehrere Uhren und Schmuck dabei, wobei diese Gegenstände noch nicht zugeordnet werden konnten... mehr

Graz: Gewalttätiger Kosovoalbaner erstach seine Freundin vor den Augen der Kinder
Der Kosovoalbaner Besmir K. (25) gilt als aggressiv und polizeibekannt, erst im Mai wurde er wieder einmal aus der Wohnung seiner Freundin (31) in Graz weggewiesen - Sonntag in der Früh erstach er in betrunkenem Zustand nach einem Streit nun die dreifache Mutter. Vor den Augen ihrer Kinder... mehr

Linz: Slowake vergewaltigte Frau mitten am Tag in Garage und behauptet, sie habe das gewollt
Freitag um 14.10 Uhr, also am helllichten Tag, wurde  eine 35-Jährige in der Linzer Mozart-Garage mitten im Herzen der Landeshauptstadt von einem 38-jährigen Slowaken hinter Autos gezerrt und vergewaltigt. Das Opfer schrie verzweifelt um Hilfe. Der Tatverdächtige konnte festgenommen werden. Er behauptet, der Sex wäre einvernehmlich gewesen. Eine Woche zuvor soll er auch eine Schülerin vergewaltigt und schwer verletzt haben... mehr

17. Juni 2017

Rohrbach/Mühlviertel (Oberösterreich): Landwirt stellte einfältiges Einbrecher-Trio, bis die Polizei kam
Drei Täter aus Polen und Tschechien waren in der Nacht auf Freitag in der Lagerhaus-Filiale in Rohrbach eingebrochen und hatten ihren VW-Multivan mit Werkzeug, Arbeitsbekleidung, Getränken und Sonnenbrillen bis zum Dach angefüllt. Damit wollten sie möglichst schnell über die Grenze, blieben aber in einem Wasserloch stecken. Ein beherzter Landwirt durchschaute die Situation und simulierte Hilfe, während er die Behörden alarmierte. Einer der Täter konnte beim Fluchtversuch festgenommen werden, die anderen werden gesucht... mehr

Salzburg: Schengenfahnder nahmen Illegale und Schwarzprostituierte  aus diversen Ländern fest
Bei zwei Bosniern (17, 20) stellten die Schengenfahnder bei einer Kontrolle am Nachmittag des 16. Juni 2017 Cannabiskraut sicher.
Im Zuge der fremdenrechtlichen Kontrollen stellten die Fahnder bei einem 31-jährigen Staatenlosen fest, dass dieser trotz negativem Asylbescheid das Land nicht verlassen hat. Bei Kontrollen im Reisezug nahmen die Beamten einen 29-jährigen Albaner und einen 17-jährgen Inder fest, die sich illegal in Österreich aufhalten. Die beiden wurden ins Polizeianhaltezentrum gebracht.
Vier ungarische Staatsangehörige im Alter zwischen 22 und 50 Jahren werden wegen Verdacht der illegalen Straßenprostitution angezeigt... mehr

16. Juni 2017

Traiskirchen (Niederösterreich): Kroatischer Einbrecher ging Polizei durch internationalen Haftbefehl ins Netz
Vorerst Unbekannte brachen in den Nachtstunden des 4. November 2016 in ein Einfamilienhaus in Traiskirchen ein, indem sie die Terrassentür aufbrachen. Das Wohnhaus wurde durchsucht und mit Brachialgewalt ein Möbeltresor aus der Wand gerissen, den man später leer an der Ostautobahn fand. Die Täter erbeuteten Bargeld sowie Shmuck und verursachten einen Sachschaden von mehr als 9.000 Euro. Eine DNA-Spur führte zu einem 25-jährigen Kroaten, der wegen ähnlicher Delikte schon in Deutschland und der Schweiz aufgefallen war. Nun konnte er in Belgien gefasst werden... mehr

Linz: Unbekannte Araber raubten 19-Jährigen aus und plünderten danach seine Wohnung
Ein 19-Jähriger Linzer begab sich am 16. Juni 2017 um 1.00 Uhr zu Fuß von Urfahr kommend über die Nibelungenbrücke. In der Mitte wurde er von hinten von zwei Männern an den Armen gefasst. Ein dritter drückte ihm von hinten einen Gegenstand gegen den Rücken und sagte "I have a firegun." Danach wurden ihm Telefon, Tablet und Bargeld gestohlen. Da sie noch mehr wollten, zwangen sie ihn zur Bekanntgabe seiner Wohnadresse. Die Wohnung. wurde von den Tätern durchwühlt und einige Kleidungsstücke gestohlen. Danach gingen die Personen in Richtung Nibelungenbrücke weg. Die Täter, alle Ausländer bzw. offensichtlich arabischer Herkunft, wurden vom Opfer genau beschrieben... mehr

Salzburg: Afghane attackierte Landsmann in Asylheim mit Messer
Am 16. Juni 2017, mittags, bedrohte in einer Asylunterkunft in Salzburg ein 27-jähriger Afghane einen 20-jährigen Landsmann mit einem Messer. Der 27-Jährige schlug mit dem Messergriff gegen das Kiefer seines Kontrahenten und warf anschließend das Messer in dessen Richtung. Weiters trat er ihm mit dem Knie gegen den Oberkörper. Der Mann wurde festgenommen und ein Betretungsverbot ausgesprochen... mehr

St. Georgen/Pinzgau (Salzburg): Bulgarischer Baufirmenchef wollte Treibstoffdiebstahl decken
Ein aufmerksamer Pinzgauer verständigte zur Mittagszeit des 15. Juni 2017 die Polizei und meldete, dass mehrere Männer auf einer Baustelle nähe St. Georgen im Pinzgau Treibstoff von einem Lkw abzapfen. Polizisten hielten unweit der Baustelle zwei Fahrzeuge an. In den zwei Fahrzeugen befanden sich insgesamt sechs Personen, allesamt Mitarbeiter einer Baufirma aus dem Pongau. Unter ihnen befand sich auf der Eigentümer der Baufirma, ein 35-jähriger Bulgare. Bei einer Durchsuchung der beiden Fahrzeuge fanden Polizisten vier Kanister mit zirka 100 Liter Treibstoff und drei neue Saugschläuche... mehr

Salzburg: "Integrations-Fußball" artete in Schlägerei zwischen Syrer und türkischem Schiedsrichter aus
Am 15. Juni 2017 fand die Integrationsveranstaltung "Sport spricht alle Sprachen" beim Polizeisportverein Salzburg statt. Gegen 18:30 Uhr trug sich im Zuge eines Fußballspiels eine zunächst verbale Auseinandersetzung zwischen einem 30-jährigen syrischen Fußballspieler und einem 37-jährigen türkischen Schiedsrichter zu. Schlussendlich schlug der Fußballspieler dem Schiedsrichter mit der Faust in das Gesicht, sodass dieser eine blutende Wunde im Gesichtsbereich erlitt... mehr

Innsbruck: Iraker riss Österreicher bei Streit Pistole aus der Hand und schoss
Am 16.06.2017 gegen ca. 02.00 Uhr kam es vor einem Lokal in der Innsbrucker Innenstadt vorerst zu einer wörtlichen und in der Folge tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem 29-jährigen Iraker und einem 28-jährigen Österreicher, in deren Verlauf der 28-Jährige plötzlich eine Schreckschusspistole auf seinen Kontrahenten richtete. Im Zuge des folgenden neuerlichen Handgemenges entriss der Iraker dem 28-jährigen Österreicher die Waffe und gab jeweils einen Schuss in die Luft sowie in Richtung Boden ab... mehr

Graz: Bombendrohung in der Innenstadt kam aus der Türkei
Nach dem Polizei-Großeinsatz wegen einer Bombendrohung in der Grazer Innenstadt führt eine konkrete Spur nun in die Türkei - auch die Alarmierung war von einer jungen Türkin ausgegangen, die die Information anscheinend von Landsleuten erhalten hatte. Laut oe24 soll bereits eine Landsmann den türkischen Urheber der Aktion verraten haben... mehr

15. Juni 2017

Wien: Vier Afro-Dealer am Praterstern festgenommen
Beamte der Bereitschaftseinheit konnten im Zuge einer Schwerpunktaktion am 14. Juni 2017 in der Zeit von 18.00 bis 21.00 Uhr insgesamt vier mutmaßliche Dealer festnehmen. Die Männer (alle Afrikaner und 17 Jahre alt) konnten im Bereich des Pratersterns beim Verkauf von Drogen beobachtet werden. Insgesamt wurden 26 Baggys mit Marihuana und mehrere Tabletten sichergestellt. Die mutmaßlichen Dealer befinden sich in Haft... mehr

Wien: Polizei fand uropaweit gesuchten polnischen Gewalttäter
Beamte der Polizeiinspektion Urban Loritz Platz konnten am 14. Juni 2017 einen 39-jährigen, mittels europäischem Haftbefehl gesuchten Mann im Zuge einer Amtshandlung festnehmen. Der Beschuldigte wurde nach einem Einbruchsdiebstahl und einem Raub mit Messer in Polen verurteilt und entzog sich dort der Strafe. Er wurde vorläufig in eine Justizanstalt überstellt... mehr

Wien: 17-jährige Syrer überfielen Tankstelle und Bank - zwei Jahre Haft
Zwei 17-jährige syrische Flüchtlinge sind am Mittwoch von einem Wiener Schöffensenat für bewaffnete Raubüberfälle auf eine Trafik und eine Bankfiliale zu jeweils zwei Jahren unbedingter Haft verurteilt worden. Der Haupttäter - ein aus dem Kongo stammender 21-Jähriger - fasste eine sechsjährige Freiheitsstrafe aus. Sämtliche Urteile sind bereits rechtskräftig... mehr

Steiermark: Serbe plünderte Waschautomaten - enormer Sachschaden, wwenig Beute
Zunächst unbekannte Täter brachen zwischen 10. März und 1. April 2017 mehrere SB-Waschautomaten bzw. Münzstaubsauger im Bezirk Liezen auf und stahlen das darin gefundene Bargeld. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 14.000 Euro, wobei die Beute lediglich mehrere hundert Euro ausmachte. Ein 19-jähriger Serbe aus dem Bezirk Kirchdorf/Krems konnte als Täter ermittelt werden, machte jedoch zu möglichen Komplicen  keine Angaben. Gegen den Verdächtigen wird auch in Oberösterreich wegen Einbruchsdiebstahls ermittelt... mehr

Salzburg: Schengenfahnder schnappten zwei gesuchte Nigerianer
Schengenfahnder nahmen am 14. Juni zwei Nigerianer (22 und 24 Jahre) fest, da gegen diese eine Festnahmeanordnung des Bundesamtes für Fremdenwesen und Asyl (BFA) bestand. Die beiden wurden ins Polizeianhaltezentrum verbracht. Im Jahr 2016 händigte ein damals 24-jähriger Iraker im Zuge des Asylverfahrens einen irakischen Personalausweis aus. Dieser Ausweis wurde überprüft und jetzt als Totalfälschung erkannt... mehr

Salzburg: Streit ums Wechselgeld - Türken hatten schnell Messer zur Hand
Am Abend des 14. Juni gerieten in einer Bäckerei in der Ignaz-Harrer Straße ein 29-jähriger in Salzburg wohnhafter Türke und der 27-jährige Bäcker, ebenfalls Türke, wegen des Wechselgeldes in Streit. Dabei soll der 29-jährige Kunde dem Bäcker mit einem Messer in der Hand gedroht haben, ihn zu zerstückeln. Nachdem sich bei der polizeilichen Einvernahme beide gegenseitig beschuldigten, sich mit dem Messer bedroht zu haben, werden beide auf freiem Fuß bei der Staatsanwaltschaft angezeigt... mehr

Klagenfurt: Ägyptischer Asylwerber und ungarische Freundin verkauften Heroin
Die Klagenfurter Suchtgiftgruppe führte seit Februar 2017 umfangreiche Ermittlungen gegen einen 28-jährigen ägyptischen Asylwerber und gegen seine 39-jährige ungarische Lebensgefährtin wegen Suchtgifthandels durch. Dabei konnte ihnen nachgewiesen werden, dass sie zwischen Jänner und Dezember 2016 insgesamt 210 Gramm Heroin zu einem Gesamtwert von weit mehr als 10.000 Euro an Abnehmer aus dem Bezirk Klagenfurt-Land gewinnbringend verkauft haben, um ihr eigene Sucht zu finanzieren... mehr

14. Juni 2017

Neuhofen/Krems (Oberösterreich): Dunkelhäutige raubten haufenweise Mundspülungen
Zwei bisher Unbekannte steckten am 14. Juni 2017 gegen 10:15 Uhr in einem Einkaufsmarkt in Neuhofen/Krems in die mitgeführten Rucksäcke insgesamt 31 Flaschen Mundspülungen. Um an der Kassa vorbeizukommen, kauften sie je eine Falsche Cola. Als die Filialleiterin eine Taschenkontrolle durchführen wollte, wurde sie von einem der Männer weggestoßen. Beide rannten in Richtung Zentrum Neuhofen an der Krems. Täterbeschreibung:  ca. 30 bis 40 Jahre, schmale Statur, dunkler Hauttypus, einer mit Glatze und einer kurze Haare, dunkle Kleidung... mehr

Linz/Leonding: Bosnier knackte mit Bagger Juwelier und raubte teure Schuckstücke
Seit April 2017 waren im Bezirk Linz-Land und auch im Stadtgebiet von Linz mehrere Blitzeinbruchsdiebstähle in Geschäfte, bevorzugt Elektromärkte, zu verzeichnen. Des Weiteren wurden bei einem spektakulären Einbruchsdiebstahl in ein Juweliergeschäft in Leonding unter Verwendung eines Baggers Schmuckstücke im Wert mehreren zehntausend Euro erbeutet. Bei intensiven Ermittlungen konnte aufgrund vorhandener Videoaufnahmen bei einem Einbruchsdiebstahl in eine Tankstelle ein 21-jähriger Bosnier identifiziert und festgenommen werden... mehr

Graz: Polizei warnt vor Plastikstreifen als Markierung durch potentielle Einbrecher
Bei mehreren angezeigten Einbruchsdiebstählen in den vergangenen Tagen konnten die erhebenden Beamten an den Tatorten Kunststoffstreifen sicherstellen, die offensichtlich zur Markierung der Tatobjekte verwendet wurden. Diese rund vier Zentimeter langen und rund fünf Millimeter breiten Kunststoffstreifen – möglicherweise aus PET-Flaschen geschnitten – werden in der Mitte gefaltet und zwischen Tür und Türstock geklemmt. Wird die Türe geöffnet, fallen diese kaum bemerkbaren Streifen zu Boden und sind somit ein Hinweis darauf, ob das Haus oder die Wohnung bewohnt wird oder die Bewohner unter Umständen über das Wochenende abwesend sind. Die Täter, meist Ausländer, nutzen die Abwesenheit für den Einbruchsdiebstahl... mehr

Köflach (Steiermark): Randalierender Nigerianer verletzte vier Polizisten
Dienstag Nachmittag erstattete eine Mitarbeiterin einer Asylunterkunft Anzeige, dass ein Bewohner randaliere und sich nicht beruhigen lasse. Bei der folgenden Amtshandlung, an der mehrere Polizeistreifen beteiligt waren, steigerte sich das Aggressionsverhalten des Verdächtigen. Er hatte bereits zuvor aus Zorn über eine für Mittwoch geplanten Verlegung in ein anderes Quartier einige Einrichtungsgegenstände zertrümmert. Die Polizisten nahmen den 18-Jährigen, der massiv Widerstand leistete, fest und verbrachten ihn auf die Polizeidienststelle. Im dortigen Verwahrungsraum randalierte der Verdächtige weiter und beschädigte mehrere Einrichtungsgegenstände... mehr

Grödig (Salzburg): Vagabundierender Rumäne wollte Lkw ausplündern
Ein unsteter 19-jähriger Rumäne wurde am 14. Juni vormittags in Grödig durch Zeugen dabei beobachtet, wie er mehrere Gegenstände aus einem Lkw stahl. Der Täter flüchtete zu Fuß, mehrere Polizeistreifen nahmen ihn in Zusammenarbeit Minuten nach der Tat fest... mehr

Salzburg: Nigerianer bestahl eigene Landsfrau, die ihm Quartier gewährte
Am 11. Juni 2017, morgens, entwendete ein nigerianischer Staatsangehöriger aus einer Wohnung in Salzburg Bargeld in vierstelliger Höhe, eine Armbanduhr sowie ein Reisetasche. Dem Täter wurde von einem 41-jährigen Nigerianer in dessen Wohnung Unterkunft und Logis gewährt. Im Zuge dessen entwendete der Gast die Wertsachen und verließ die Wohnung... mehr

Salzburg: Äthiopier war ganz wild auf Parfums
Am 13. Juni 2017, nachmittags, konnte eine Ladendetektivin in einem Kaufhaus in Salzburg einen Ladendieb beim Diebstahl von zwei Parfums beobachten. Als sie den Mann anhalten wollte stieß dieser sie weg und flüchtete. Im Zuge der eingeleiteten Fahndung konnte ein 19-jähriger Äthiopier angehalten und der Tat überführt werden... mehr

See (Tirol): Rumänin beraubte 92-Jährige in deren Wohnung
Am 12. Juni 2017, gegen 12:00 Uhr betrat eine 39-jährige rumänische Staatsangehörige mit ihrer neunjährigen Tochter die Wohnung einer 92-jährigen Österreicherin, bedrängte die Frau und raubte ihr mehrere Schmuckgegenstände. Eine Polizeistreife konnte die Tatverdächtigen in See antreffen. Die Frau wurde festgenommen und in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert. Einzelne Schmuckstücke konnten sichergestellt werden... mehr

13. Juni 2017

Wien: Jugendliche Afrikaner als Drogenhändler
Beamte der Bereitschaftseinheit konnten am 12. Juni 2017 um 19.30 Uhr zwei Männer beobachten, die im Bereich der Venediger Au Suchtmittel an Abnehmer verkauften. Der 16- und der 17-jährige Afrikaner wurden festgenommen, geringe Mengen an Drogen sichergestellt... mehr

Wien/Niederösterreich/Burgenland: Serieneinbrecher nach Flucht aus Kosovo ausgeliefert
Im Zeitraum von Juli 2015 bis März 2016 ist es in mehreren Wiener Bezirken sowie in Niederösterreich und im Burgenland zu einer Serie von Einbrüchen gekommen. Dem Landeskriminalamt Wien ist es gelungen, einen Tatverdächtigen auszuforschen, der sich aber zu diesem Zeitpunkt bereits ins Ausland abgesetzt hatte. Nach einer internationalen Fahndung wurde der Beschuldigte schlussendlich im Kosovo festgenommen und an Österreich ausgeliefert... mehr

Pasching (Oberösterreich): "Südländer" drangen trotz lärmender Alarmanlage in Haus ein
Zwei bisher unbekannte Täter brachen am 13. Juni 2017 um 10.00 Uhr in ein Einfamilienhaus in Pasching ein. Die Männer zwängten die Türe zum Wintergarten des Hauses auf. Obwohl die Alarmanlage des Wohnhauses ansprang, drangen die Täter ins Haus vor und durchsuchten diverse Zimmer.
Der durch den Lärm alarmierte Nachbar hielt sofort Nachschau und sah die Männer flüchten. Er verständigte sofort die Polizei und beschreibt die Täter als männlich, ca 20 Jahre alt, schlank, südländischer Typus... mehr

Oberösterreich: Rumänen wollten zwei in England gestohlene Autos nach Hause überführen
Beamte der Autobahnpolizei hielten am 10. Juni 2017 um 0:05 Uhr einen 29-jährigen Rumänen an, der mit einem Cabrio auf der A8 bei Suben unterwegs war. Beifahrer war ein 22-Jähriger Landsmann. Zeitgleich hielten die Beamten einen 23-jährigen Rumänen mit einem 25-jährigen Beifahrer an.
Die Fahrzeugdokumente  stimmten nach genauerer Prüfung nicht mit den originalen Fahrgestellnummern überein. Eine fahndungsmäßige Überprüfung der Fahrzeuge ergab, dass diese in der Kfz-Fahndung des Schengener Informationssystems als in England gestohlen galten... mehr

Graz: Kriminalisten überführten Algerier als Autoeinbrecher
Ein zunächst Unbekannter brach am 12. Mai 2017 zwischen 15:15 und 17:15 Uhr in einen am Grieskai abgestellten Pkw eines 66-Jährigen aus dem Bezirk Linz-Land ein und stahl neben einer Geldbörse samt Bargeld und diversen Bankkarten auch einen Laptop, Rennradschuhe, diverse Werkzeuge und eine Haarschneidemaschine. Die Auswertung der gesicherten Spuren führten die Kriminalisten zu einem 29-jährigen Algerier, der die Tat gestand... mehr

Hermagor (Kärnten): Pole drang in Haus ein und plünderte Brieftasche
Über eine ebenerdige, offene Terrassentür gelangte ein Mann am 11. Juni in eine Wohnung einer Familie in Hermagor, stahl aus einer Brieftasche 150 Euro und verließ die Wohnung wieder. Nach umfangreichen Ermittlungen konnte als Tatverdächtiger jetzt ein 47-jähriger Pole ausgeforscht werden... mehr

Traiskirchen (Niederösterreich): Fünf jugendliche Ausländer attackierten Trafikanten
Fünf ausländische Jugendliche haben am Montag in Traiskirchen (Bezirk Baden) einen Trafikanten attackiert, weil sie ihre Konsumationen und Zigaretten nicht bezahlen wollten. Unter anderem hat einer von ihnen dem Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen, die Burschen konnten vorerst unerkannt entkommen, sie wurden aber gefilmt... mehr

12. Juni 2017

Linz: Afghane prügelte mit Freunden Linzer nieder
Montag Nacht wurde die Polizei gegen 1:32 Uhr zum Schillerpark beordert, da es dort eine Schlägerei gebe. Beim Eintreffen wartete bereits ein Zeuge im Schillerpark und ein 20-Jähriger aus Linz lag verletzt am Boden. Er gab an, von mehreren Personen attackiert worden zu sein. Die Gruppe, drei oder vier junge Männer und eine junge Frau, seinen anschließend Richtung Rainerstraße geflüchtet. Diese Gruppe wurde von einer Polizeistreife gegen 1:53 Uhr beim Busterminal in der Kärntnerstraße angehalten. Nach der Einvernahme wurde ein 18-Jähriger unsteter Afghane festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum gebracht... mehr

Oberösterreich: Irakischer Serieneinbrecher räumte Wohnungen aus, während Besitzer daneben schliefen.
Insgesamt elf Einbrüche mit einem Schaden von rund 10.000 Euro klärte nun die Polizei in Aspach. Ein 33-jähriger unsteter Iraner soll zwischen September 2016 und Mai 2017 in Maria Schmolln, Mattighofen, St. Johann im Walde und Braunau Einbrüche in Wohnhäuser, einen Supermarkt sowie einen Kindergarten begangen haben. Der Verdächtige nahm dabei teilweise in Kauf, dass Bewohner daheim schliefen und durchsuchte die Räume nach Bargeld und Schmuck. Weiters soll er in Braunau am Inn ein Moped von einem Parkplatz gestohlen zu haben. Nun konnte er nach monatelangen Ermittlungen in einem Asylquartier in Maria Schmolln ausfindig gemacht werden, flüchtete aber... Suchmeldung mit Lichtbild

Salzburg: Rumänische Bettlerinnen prügelten sich um "Arbeitsplatz"
Zwei rumänische Frauen, 22 und 28 Jahre alt, gerieten Montag Früh gegen 7.20 Uhr am Mozartplatz vorerst in einen verbalen Streit über den Bettelplatz. Dabei bedrohte die Ältere ihre Kontrahentin mit dem "Erwürgen", wenn sie nicht sofort den Platz verlasse. Die 22-Jährige ignorierte die Ansage und wurde schließlich mit Faustschlägen und Fußtritten durch ihre Landsfrau attackiert. Die Jüngere erlitt leichte Verletzungen... mehr

Salzburg: Schengen-Fahnder nahmen illegal aufhältige Inderin fest
Eine 33-jährige indische Staatsangehörige nahmen die Beamten im Rahmen der Schengen-Schleierfahndung (AMG-Kontrollen) in Salzburg-Maxglan fest. Die Frau ist seit März 2017 illegal im Bundesgebiet. Sie wurde ins Polizeianhaltezentrum gebracht... mehr

Klagenfurt: Mutige Zeugin vertrieb Schwarzen, der junge Frau vergewaltigen wollte
Sonntag gegen 02:55 Uhr war eine 21-jährige Klagenfurterin zu Fuß und alleine am Nachhauseweg nach einem Discobesuch im Süden von Klagenfurt. Im Bereich der Flatschacher Straße bemerkte sie, dass sie verfolgt wird. Im Bereich eines Wohnhauses in der Fischlstraße wurde eine Zeugin aufgrund von Hilfeschreien aufgeweckt. Diese ging sofort auf ihren Balkon und sah, wie eine Person versuchte, sich an der 21-Jährigen zu vergehen. Sie schrie von ihrem Balkon aus, dass er sofort aufhören solle und verständigte via Notruf die Polizei. Der ca. 180 – 190 cm große, mit dunkler Jeanshose und türkis/grünem T-Shirt bekleidete Schwarzafrikaner ließ dann vom Opfer ab und flüchtete vom Tatort in Richtung Westen/Flatschacher Straße. Die Polizei sucht Zeugen... mehr

Kärnten: Georgier mit Auto voller Diebsgut erwischt
tIm Zuge einer Fahrzeugkontrolle am Freitag in der Früh kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Villach auf der A2 Raststation "Dreiländereck" einen 39-jährigen georgischen Staatsbürger. Am Dach seines Pkw hatte er insgesamt acht offensichtlich, gebrauchte Fahrräder montiert. Im Inneren des Pkw, unter Gepäckstücken versteckt, wurden noch hochpreisige Toilettartikel, neue Sonnenbrillen, Spiritousen, neuwertige, mit Etiketten versehene Motorradhelme, Fahrradbekleidungen sowie Fahrradzubehör aufgefunden.
Über die Herkunft zu den am und im Fahrzeug vorgefundenen Gegenständen konnte der Mann keine plausible Erklärung liefern... mehr

Velden/Wörthersee (Kärnten): Pole fuhr ohne Führerschein mit Tempo 208
Am Sonntag um 14:56 Uhr führte eine Streife auf der Südautobahn A2 im Bereich Velden am Wörthersee Geschwindigkeitsmessungen durch.
Dabei konnten die Beamten einen 29-jährigen polnischen Pkw-Lenker, welcher in Fahrtrichtung Italien fuhr, mit 208 Stundenkilometern messen, erlaubt waren 100. Nach der Anhaltung stellte sich heraus, dass er keinen Führerschein mitführte. Ob er überhaupt im Besitze einer gültigen Lenkberechtigung ist, ist noch Gegenstand der Erhebungen... mehr

Wiener Neustadt: Armenischer Asylwerber stach auf Mutter und Polizisten ein
Zu einem brenzligen Polizeieinsatz ist es vergangenen Freitag in der Wiener Neustädter Innenstadt gekommen. Ein armenischer Asylwerber ist mit einem Messer auf seine Mutter losgegangen. Als die zu Hilfe gerufenen Polizeibeamten einschreiten wollten, zog sich der 25-jährige Mann zunächst in die Wohnung zurück. Anschließend ging er im Stiegenhaus des Wohnhauses auch auf die Uniformierten mit dem Messer los... mehr

11. Juni 2017

Bruck an der Mur (Steiermark): Vier Ausländer schlugen Nachtschwärmer spitalsreif
Ein 25-Jähriger aus Bruck an der Mur besuchte in der Nacht auf Samstag einige Lokale in der Innenstadt. Nach eigenen Angaben sei er gegen 05:00 Uhr in der Schiffländ auf dem Nachhauseweg gewesen, als er von vier ausländischen Männern attackiert worden sei. Bei der Gegenwehr sei es zu einer Schupferei gekommen, in deren Verlauf der 25-Jährige zu Sturz gekommen sei. Die Täter hätten laut Opfer keine Beute gemacht. Der schwer verletzte 25-Jährige erstattete gegen 05:30 Uhr die Anzeige bei der Polizei... mehr

Salzburg: Bosnier und Salzburger schlägerten sich am Hauptbahnhof
Sonntag gegen 04.00 Uhr kam es in der Bahnhofshalle am Hauptbahnhof Salzburg zwischen einem 31-jährigen Salzburger und einem 25-jährigen Bosnier zu einem Streit. Der Streit eskalierte und die beiden gingen tätlich gegeneinander vor. Der 31-Jährige zog sich Gesichtsverletzungen unbestimmten Grades zu. Im Zuge der Schlägerei versuchte der 31-Jährige noch, einen 20- jährigen Bosnier zu verletzen... mehr

Salzburg: Schengenfahnder erwischten illegal aufhältigen Pakistani
Am Hauptbahnhof Salzburg führten Schengenfahnder am Samstag Kontrollen durch. Hier konnten bei einem 19-jährigen Rumänen, einem 22-jährigen Nigerianer und einem 25-jährigen Pakistani festgestellt werden, dass gegen diese eine Aufenthaltsermittlung besteht. Der Pakistani hielt sich rechtswidrig im Bundesgebiet auf. Er wurde festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum verbracht. Bei der Personsdurchsuchung konnte eine geringe Menge Cannabis sichergestellt werden... mehr

Arnoldstein (Kärnten): Georgier mit Aufenthaltsverbot wollte mit gefälschten Kennzeichen nach Italien
Bei einer Verkehrskontrolle am Samstag Abend am Kontrollplatz auf der A2 in Arnoldstein, Bezirk Villach Land, wurde ein 30-jähriger Georgier, der mit seinem Pkw nach Italien ausreisen wollte, angehalten. Dabei wurde festgestellt, dass der Pkw nicht zugelassen und mit total gefälschten Kennzeichen unterwegs war. Außerdem besteht ein Aufenthaltsverbot für den Fremden. Er wurde festgenommen, das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl übernimmt die fremdenpolizeiliche Amtshandlung... mehr

Wien: Drogensüchtiger Tschetschene stach Familie nieder und sprang danach aus dem dritten Stock
Ein drogensüchtiger 23- jähriger Tschetschene ging bei einem Besuch bei seiner Familie in Wien-Meidlintg mit einer Schere auf mehrere Familienmitglieder los. Bei dem blutigen Angriff wurden der Vater, der Bruder sowie ein Onkel verletzt. Anschließend sprang der Tschetschene aus dem Fenster im dritten Stock in der Wienerbergstraße. Er wurde mit schwersten Verletzungen ins Spital eingeliefert... mehr

Hohenau an der March (Niederösterreich): Slowake riss ganze Geldlade aus Supermarkt und flüchtete
Supermarkt-Überfall am Samstag kurz vor 14.00 Uhr: Trotz mehrerer Zeugen riss ein Mann eine Kassenlade in einer Billa-Filiale im Bezrik Gänserndorf heraus (war zu dem Zeitpunkt unbesetzt) und flüchtete damit samt Bargeld. Eine Alarmfahndung der Exekutive – mit Polizeistreifen aus dem Bezirk Gänserndorf, Polizei-Heli und Suchhunden – folgte. Der 21-jährige Slowake wurde aufgrund mehrerer Straftaten knapp über der Grenze in seinem Heimatlandbarland festgenommen und inhaftiert... mehr

10. Juni 2017

Salzburg: Schengenfahnder fanden gesuchte Rumänen
Schengenfahnder kontrollierten am Freitag im Stadtteil Lehen einen 53- und einen 30-jährigen rumänischen Staatsbürger. Gegen beide bestand eine Aufenthaltsermittlung. Diese wurde durchgeführt... mehr

Innsbruck: Kroate trickste mit Sender Kleider-Sicherungen in Modegeschäften aus
Samstag gegen 14:30 Uhr entwendete ein 66-jähriger Pensionist aus Kroatien in Innsbruck aus einem Geschäft u. a. drei Hosen. Eine Angestellte verfolgte und stellte den Dieb und nahm ihm die Hosen wieder ab. Anschließend flüchtete und versteckte sich der Mann, konnte aber von einer verständigten Polizeistreife festgenommen werden. Er führte Diebesgut von zwei anderen Geschäften (sechs Jacken, Handtasche, Geldtasche etc) noch mit sich. Der Beschuldigte führte ein Gerät mit sich, mit dem die Diebstahlsicherungen ausgetrickst werden konnten... mehr

Innsbruck: Polizei fand in Wohnung eines Irakers haufenweise Diebesgut - Inhaber gesucht
Am Samstag führten Beamte des SPK Innsbruck eine Durchsuchung einer Wohnung am Südring in Innsbruck durch. Der Beschuldigte, ein dort lebender 46-jähriger Asylwerber aus dem Irak, steht im Verdacht des gewerbsmäßigen Diebstahls und des Diebstahls im Rahmen einer kriminellen Vereinigung. Bei den Waren handelt es sich u. a. um Kleidungsstücke (eine große Anzahl von Anzügen, Sakkos, Gürtel, Taschen, Schuhe), Uhren und Werkzeug im Werte eines mittleren fünfstelligen Eurobetrages. Nach dem Mann wird gesucht... mehr

Linz: Pakistani soll Baby zu Tode geschüttelt haben - europäischer Haftbefehl
Neue Gutachten belasten den Vater der kleinen Alessia, die am 27. Oktober 2016 in einem Linzer Spital mit nur drei Monaten an akuten Hirnschäden verstarb, schwer. Die Todesursache könnte starkes Schütteln des Säuglings gewesen sein, was auch die rumänische Kindesmutter bestätigt. Gegen den pakistanischen Asylwerbeer wurde nun ein europäischer Haftbefehl erlassen - er soll sich Richtung Osteuropa abgesetzt haben, zuletzt soll er von der serbischen Grenze Richtung Ungarn gereist sein... mehr

9. Juni 2017

Wien: Festnahmen bei Razzia in Hinterhofmoschee
Bei einer Razzia in einer nicht gemeldeten  Hinterhofmoschee kam es letzte Woche zu Festnahmen. Obwohl rund zwölf Polizeistreifen und eine Gruppe der WEGA an dem Einsatz beteiligt waren, war ursprünglich von keinen Festnahmen die Rede. Jetzt stellte sich jedoch doch das Gegenteil heraus, berichtet die Kronen-Zeitung. Außerdem wurden zwei Personen ohne Aufenthaltstitel dort aufgegriffen… mehr

Wien: EGS nahm neuerlich fünf afriknanische Drogenhändler fest
Im Zuge einer Schwerpunktaktion in Wien-Leopoldstadt konnten Beamte der EGS (Einsatzgruppe Straßenkriminalität) in der Nacht auf Freitag insgesamt fünf  Afrikaner beim Handel mit Drogen beobachten. Vier Männer (22-35 Jahre) und eine Frau (23 Jahre alt) wurden vorläufig festgenommen. Cannabis im Wert von mehreren hundert Euro sowie Bargeld wurden sichergestellt... mehr

Niederösterreich/Wien: Rumänischer Serieneinbrecher gefasst - 300 Straftaten!
Seit 2012 war ein Rumäne im Bezirk Tulln auf Beutezug. Rund 300 Straftaten soll er im Raum Klosterneuburg, Langenzersdorf und Wien begangen haben. Seine Beute versteckte er in einem Waldstück in Kritzendorf (Gemeinde Klosterneuburg, Bezirk Tulln) in einem heruntergekommenen Bunker. Der Schaden beträgt rund 400.000 Euro, davon die Hälfte Sachschaden... mehr

Wien/Niederösterreich: Slowakin bandelte mit Mann an und gab ihm dann Schlaftabletten - Polizei sucht weitere Opfer
Ein 65-jähriger Mann lernte in den Abendstunden des 9. Mai 2017 in einem Lokal in Wien-Simmering eine vorerst unbekannte Frau kennen. Später fuhren die beiden in die Wohnung des Mannes im Bezirk Mistelbach. Die Frau versuchte, den Mann mittels Schlaftabletten zu betäuben. Sie gab eine Tablette ins Weinglas, eine weitere wollte sie ihm mit einer Süßspeise verabreichen. Der Mann bemerkte dies jedoch, worauf die Frau flüchtete. Aufgrund der erfolgreichen Spurensicherung konnten nun Treffer erzielt und die Frau als slowakische Staatsbürgerin Sona N., 46, ermittelt werden. Die Polizei sucht weitere Opfer... mehr

Waldviertel (Niederösterreich): Tscheche als Serien-Motorrad-Dieb
Vorerst unbekannte Täter verübten in der Zeit von 8. Mai 2017 bis 17. Mai 2017 insgesamt fünf Motorraddiebstähle im Stadtgebiet von Gmünd (drei Straftaten), in Brand und Litschau und einen versuchten Motorraddiebstahl in Gmünd. Die Vorgangsweise der Täter war ident mit gleichartigen Tathandlungen aus dem Jahr 2015, und die Beamten der Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion Gmünd vermuteten einen 35-jährigen tschechischen Staatsbürger als mutmaßlichen Täter. Die Polizisten gaben diese Information an die tschechischen Polizeidienststellen im Grenzbereich weiter, die den Mann samt Beute fassen konnten... mehr

Graz: Afghane und Türke plünderten oder stahlen Autos
Ein 19-jähriger Afghane steht im Verdacht, gemeinsam mit seinem 17-jährigen Komplizen, türkischer Staatsbürger, von 21. April 2017 bis 24. April 2017 insgesamt vier Einbruchsdiebstähle in Fahrzeugen, davon zwei versuchte Pkw-Diebstähle, im Stadtgebiet von Graz verübt zu haben. Weiters wird der 17-Jährige beschuldigt am 2. Mai 2017 ein weiteres Fahrzeug im Raum Kumberg unbefugt in Betrieb genommen und damit einen Verkehrsunfall verursacht zu haben... mehr

Pongau (Salzburg): Bosnische Drogeriemarkt-Mitarbeiterin ließ teure Kosmetika mitgehen
Eine 41-jährige Angestellte eines Drogeriemarktes im Pongau stahl im Zeitraum zwischen 30. Mai 2017 und 8. Juni 2017 hochpreisige Kosmetikartikel im Gesamtwert von mehreren tausend Euro. Auf Grund des Fehlwarenbestandes und der Videoauswertung konnte die Bosnierin als Tatverdächtige ausgeforscht werden. Die Frau konnte am 8. Juni 2017 bei dem Diebstahl erwischt werden. Bei einer Hausdurchsuchung stellten die Beamten einen Teil der gestohlenen Ware sicher... mehr

Salzburg: Drogensüchtiges Tschechen-Paar auf Diebestour
Einem tschechischen Paar, das am 18. Mai festgenommen worden war, konnten durch weitere Ermittlungen dem 25-jährigen Mann und der 36-jährigen Frau insgesamt 16 weitere Diebstähle nachgewiesen werden. In den Einvernahmen zeigten sie sich umfassend geständig. Die beiden gaben an, dass sie die gestohlenen Gegenstände verkauft hätten, um sich damit ihren Drogenkonsum finanzieren zu können. Der entstandene Schaden beläuft sich auf zirka 7.000 Euro... mehr

Salzburg: Gesuchter Syrer verhaftet
Kripobeamte nahmen am Freitag am Messegelände Salzburg einen 21-jährigen Syrer fest. Gegen den Mann bestand eine Festnahmeanordnung vom Landesgericht Salzburg. Der Mann ist in die Justizanstalt Puch Urstein verbracht worden... mehr

8. Juni 2017

Bregenz (Vorarlberg):  Südländer onanierte mehrfach vor Kindern – Polizei sucht Zeugen
Am Mittwoch entblößte ein Mann seinen Penis und fing an zu onanieren, als ihm im Bahnhofsbereich zwei 14-jährige Mädchen entgegenkamen. Als die beiden Mädchen wegliefen, flüchtete auch der Täter. Kurze Zeit später  setzte sich der vermutlich selbe Mann in Bregenz-Vorkloster auf eine Bank in einem Spielplatz. Drei dort spielenden Kindern (10, 11 und 12 Jahre alt) präsentierte er ebenfalls seinen Penis und begann zu onanieren. Als die Kinder wegrannten, flüchtete der mit dunklem Teint beschriebene Täter wieder… mehr mit Täterbeschreibung, Orts- und Zeitangabe   

Mattersburg (Burgenland): Trickdiebstahl bei Juwelier durch mutmaßliche Ausländer
Die drei Personen verwickelten den Geschäftseigentümer in ein Gespräch und ließen sich mehrere Schmuckstücke, unter anderem Ringe, zeigen. Dabei dürften sie ihn abgelenkt haben und stahlen einen Brillant- und einen Perlenring. Danach flüchteten sie. Der Schaden liegt im vierstelligen Eurobereich. Beschreibung: zwei Männer 25 bis 30 Jahre alt, der eine etwa 170, der andere ca. 185 cm groß. Beide schlank mit schwarzem, mittellangen Haar. Auffällig bei der Frau: zwei Goldzähne im Oberkiefer. Sie war etwa 165 cm groß, korpulent, dunkelhaarig. Alle drei machten einen ungepflegten Eindruck... mehr

Altheim (Oberösterreich): Dunkler Typ in Badeschlapfen onanierte vor Pensionistin
Ein bisher Unbekannter onanierte am 8. Juni 2017 gegen 11.00 Uhr in einem mäßig frequentierten Durchgang, welcher von einem öffentlichen Parkplatz zum Stadtplatz in Altheim führt. Dabei wurde er von einer 52-Jährigen aus Altheim erwischt. Als dieser das bemerkte, drehte sich der Mann zu der 52-Jährigen hin und onanierte weiter. Daraufhin rief die Frau sofort den Notruf und verließ die Örtlichkeit. Täterbeschreibung:20 bis 25 Jahre, ca. 165 cm groß, schlank, dunkler Hauttyp, rasiert, dunkles Hemd, Jeans, Flip-Flops... mehr

Perg (Oberösterreich): Slowaken "sicherten" illegale Spielautomaten mit Reizgas
Mittwoch um 15:20 Uhr fand im Stadtgebiet von Perg neuerlich eine koordinierte Kontrolle zur Überwachung der Einhaltung des Glückspielgesetzes durch die Bezirkshauptmannschaft Perg, die Finanzpolizei Steyr und die Polizei statt. Dabei wurden vier illegale Glückspielgeräte beschlagnahmt, abtransportiert und in ein Zolllager verbracht. Das war nicht ungefährlich, denn die vier illegalen Glückspielgeräte waren in der von einer slowakischen Firma angemieteten Räumlichkeit mittels Wandverschraubung und durch eine Vorrichtung zum Versprühen von Reizgas gegen den Abtransport gesichert... mehr

Salzburg: Schengenfahnder hoben Drogenumschlagplatz in Asylheim aus
Schengenfahnder kontrollierten am Mittwoch gegen 19.45 Uhr in der Stadt Salzburg einen 25-jährigen Marokkaner. Dabei stellten die Fahnder fest, dass gegen den Mann ein aufrechter Festnahmeauftrag vorlag. Der 25-Jährige wurde in das Polizeianhaltezentrum überstellt. In der Innsbrucker Bundesstraße stellten die Beamten bei einem 37-jährigen Kosovoalbaner eine geringe Menge Cannabiskraut sicher. Bei einer Kontrolle einer Asylunterkunft  stellten die Fahnder im Keller des Objektes Cannabiskraut, Cannabisharz und mehr als 40 Gramm Kokain sicher. In den Kellerräumen forschten die Beamten und Drogensuchhunde weiter Suchmittelverstecke sowie Verpackungsmaterial und Drogenutensilien wie Drogenwaage und Portionierer vor. Ein Marokkaner versuchte, zu flüchten... mehr

Kalsdorf (Steiermark): Drei Ungarn plünderten Wohnhaus
Mittwoch gegen 13:00 Uhr machte ein Fahrzeuglenker in Kalsdorf bei Graz eine verdächtige Wahrnehmung und verständigte die Polizei. Beamte der Polizeiinspektion Kalsdorf bei Graz trafen drei Männer aus Ungarn, 22, 24 und 25 Jahre alt, in Kalsdorf bei Graz an. Bei einer Personenkontrolle wurde in der Jackentasche des 24-Jährigen diverser Schmuck vorgefunden und sichergestellt. Nach umfangreichen Ermittlungen und Vernehmungen zeigte sich der 24-Jährige geständig, gemeinsam mit seinen Komplizen in ein Wohnhaus in Kalsdorf eingebrochen zu haben. Ein in einem mitgeführten Rucksack vorgefundener Schmuck konnte noch nicht zugeordnet werden... mehr

Klagenfurt: Slowakin und Pakistani wollten mittels Scheinehe Aufenthaltsrecht erschleichen
Eine 47-jährige slowakische Staatsbürgerin mit Wohnsitz in Klagenfurt und ein 27-jähriger, ehemaliger pakistanischer Asylwerber beabsichtigten, am 9. Juni die Ehe zu schließen. Dadurch wollte sich der 27-Jährige ein weiteres Aufenthaltsrecht erschleichen. Durch Erhebungen der PI Grafenstein wurde bekannt, dass aufgrund einer negativen Asylentscheidung die Abschiebung des Pakistani unmittelbar bevor stand. Bei den Einvernahmen bestätigte sich der Verdacht einer Scheinehe .Der Pakistani wurde bis zur Abschiebung in Haft genommen... mehr

Innsbruck: Polizei sucht unbekannten Sex-Täter
Eine 28-jährige Österreicherin wurde am Donnerstag um ca. 01.00 Uhr im Innsbrucker Stadtteil Wilten von einem unbekannten Mann sexuell belästigt.  Er kam von hinten auf die Frau zu und berührte sie heftig im Intimbereich. Als die Frau laut schrie, ließ der Unbekannte von ihr ab und ergriff die Flucht. Eine intensive Fahndung durch Polizei im Stadtgebiet blieb ergebnislos. Beschreibung: ca. 175 bis 180 cm groß, schwarze Jogginghose, schwarze Schildkappe mit roten Streifen... mehr

7. Juni 2017

Wiener Neustadt (NÖ): Verhaftung von drei mutmaßlichen  Heroindealern
Beamte des Kriminaldienstes des Bezirkes Wr. Neustadt konnten in Zusammenarbeit mit dem LKA Niederösterreich zwei mutmaßliche Dealer festnehmen: einen 21-jährigen serbischen Staatsbürger und einen 30-jährigen Staatsbürger aus Bosnien und Herzegowina. Der 21-Jährige war bei seiner Einvernahme geständig, dass er am 21. März 2017 von Serbien nach Österreich eingereist sei mit der Absicht, in Wien illegale Suchtmittel zu verkaufen. Der 30-Jährige ist verdächtig und geständig, in der Zeit von Oktober 2016 bis März 2017 von verschiedenen serbischen Drogendealern in Wien insgesamt 2.600 Gramm Heroin erworben zu haben. Aufgrund weiterer Erhebungen konnte ein 44-jähriger Mann aus dem Bezirk Wr. Neustadt als weiterer Suchmittelhändler ausgeforscht werden. Dem Beschuldigten konnte der Handel mit Heroin, Cannabiskraut und diversen Drogenersatzstoffen zugeordnet werden. Quelle: LPD Niederösterreich

Wien: Terrorverdächtiger Tschetschene gab vor Gericht zu, beim Asylantrag gelogen zu haben
Ein in Wien jetzt wegen terroristischer Aktivitäten im Ausland vor Gericht stehender Tschetschene erklärte gleich zum Prozessauftakt: „Ich habe bei meinem Asylantrag gelogen. In Wahrheit bin ich bei einer Spezialeinheit. Ich bin beim Geheimdienst", worauf der Richter einwendete, dass „das jetzt die dritte Version Ihrer Geschichte“ sei. Der Angeklagte bat um Asyl in Österreich. Er bekam es - als Verfolgter im Tschetschenien-Krieg, in dem er allerdings selber eine führende Rolle gespielt haben soll, so der Ankläger… mehr

Peggau (Steiermark): Versuchter Raubüberfall geklärt - Tatverdächtiger festgenommen
Am 6. Juni betrat ein vorerst unbekannter Täter ein Kaufhaus und ging zunächst zu einem Regal mit Tageszeitungen. Mit einer Zeitung ging er zu einer Angestellten, bedrohte diese mit einem Messer und forderte Bargeld. Die Angestellte verweigerte jedoch die Herausgabe des Geldes, worauf der Unbekannte die Flucht ergriff. Nach Fahndungsmaßnahmen wurde der Tatverdächtige, ein 38-Jähriger mit Doppelstaatsbürgerschaft (Deutschland und Russische Föderation), festgenommen… Quelle: LPD Steiermark

6. Juni 2017

Wien: 19-Jähriger von Südländer  zu Oralsex gezwungen - jetzt Fotofahndung
Mit einem Fahndungsfoto, welches am 6. Juni veröffentlicht wurde, versucht die Polizei jetzt die Identität eines Südländers festzustellen, der im Verdacht steht,  einen 19- Jährigen in Wien zu Oralsex gezwungen zu haben… mehr mit Täterbeschreibung und Fahndungsfoto

5. Juni 2017

Niederösterreich: Rumäne und Neffe knackten an der Westbahn reihenweise Fahrscheinautomaten
Mehr als 20 ÖBB-Fahrkartenautomaten hatte ein Rumäne (35) mit seinem Neffen (22) geknackt. 14.000 Euro erbeutete das Duo dabei, der Sachschaden macht 179.500 Euro aus. Geschnappt wurden die Einbrecher heuer im Februar nach zwei Coups in Purkersdorf. Freitag musste das Duo in St. Pölten auf die Anklagebank: Der schwerkriminelle Onkel kassierte nun zum 14. Mal (!) gesiebte Luft und muss zwei Jahre absitzen, sein Neffe kommt mit sechs Monaten Gefängnis davon (nicht rechtskräftig)... mehr

Neumarkt/Ybbs (Niederösterreich): Serbe übergoss sich nach Familienstreit mit Benzin und zündete sich an
Ein 42-jähriger Serbe verübte am Sonntag gegen 17.15 Uhr in Neumarkt an der Ybbs, Bezirk Melk, offensichtlich einen Suizidversuch, indem er sich mit Treibstoff übergoss und sich anzündete. Dem Suizidversuch gingen Streitereien mit seinem Sohn in einem naheliegenden Haus eines Verwandten voraus. Nach diesen Differenzen ging der 42-Jährige alleine nach Hause, seine besorgten Verwandten folgten ihm. Kaum daheim, übergoss sich der Mann mit Benzin und zündete sich an, wodurch auch das Haus zu brennen begann. Ein Verwandter erlitt ebenfalls schwere Verbrennungen. Der schwerstverletzte Täter musste mit dem Hubschrauber geborgen werden... mehr

Salzburg: Rumänin ging auf Beutezug in Autobahnraststätte
Am Sonntag Abend wurde eine 40-jährige Rumänin des Ladendiebstahls überführt. Die Angestellte einer Raststation an der A10 meldete den Diebstahl von zwei Flaschen Schnaps, worauf die Polizei nach einem verdächtigen Fahrzeug fahndete. Auf einem gegenüberliegenden Parkplatz konnte der Pkw der Rumänin gesichtet werden. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten zwei Schnapsflaschen, Während der Amtshandlung kam die Bedienstete eines Autobahnrestaurants zu den Beamten und teilte mit, dass aus ihrem Geschäft versucht worden war, eine Süßwasserperlenkette zu stehlen. Die Angestellte erkannte die 40-Jährige vor den Beamten zweifelsfrei als Täterin wieder... mehr

Hallein (Salzburg): Täter mit schlechtem Deutsch überfiel Wettbüro
Am Sonntag, kurz nach 23 Uhr, überfiel ein bisher Unbekannter ein Wettbüro in Hallein. Laut ersten Angaben des 19-jährigen Angestellten wurde dieser mit einer schwarzen Faustfeuerwaffe bedroht und geschlagen, dann forderte der Täter Geld, das er auch bekam. Nach dem Überfall flüchtete er zu Fuß in Richtung Halleiner Innenstadt. Eine Alarmfahndung durch die Polizei wurde ausgelöst. Beschreibung: männlich, 170-175 Zentimeter groß, blaue Jeans, grauer oder dunkler Sweater, Sturmmaske, sprach gebrochen Deutsch... mehr

Diex (Kärnten): Asylwerber traten bei Schlägerei Glastür ein
Am Sonntag gegen 20.20 Uhr kam es in einer Asylwerber-Unterkunft in der Gemeinde Diex, Bezirk Völkermarkt, nach einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 25-jährigen Afghanen und einem 31-jährigen Syrer zu einer Schlägerei, wodurch beide durch Faustschläge leicht verletzt wurden. Im Zuge der Auseinandersetzung trat der 25-jährige Mann mit dem Fuß gegen die Verglasung einer Zwischentüre, wobei diese zerbrach. Der Afghane wurde weggewiesen und muss in eine andere Unterkunft... mehr

Innsbruck: Österreicher und Serbin als Pkw-Einbrecher und Diebe entlarvt
Am Sonntag um 00.30 Uhr wurden ein 27-jähriger Österreicher und eine 22-jährige Serbin in Innsbruck festgenommen, da sie dringend verdächtig waren, in insgesamt drei Pkw eingebrochen und weitere Diebstähle begangen zu haben. Sie wurden bei der Festnahme mit Gegenständen betreten, die aus den erwähnten Diebstählen stammten. Außerdem wurden bei einer  Nachschau an der Wohnadresse des Pärchens in Innsbruck weiteres Diebesgut und eine Waffe sichergestellt, obwohl gegen den Mann ein aufrechtes Waffenverbot besteht. Er wurde in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert, seine Begleiterin wurde wegen mehrerer offener Verwaltungsstrafen ins Polizeianhaltezentrum überstellt... mehr

4. Juni 2017

Wien: Weißrusse stahl 1.704 Energydrink-Dosen aus Supermarkt-Filiale
Die Polizei hat am Samstag einen 38-jährigen Weißrussen in einer Supermarktfiliale in der Brigittenau festgenommen. Der Mann soll Mitte April in derselben Filiale im Rahmen einer Sonderangebots-Aktion 1.704 Dosen Energydrink gestohlen haben. Was er nicht ahnte: Er wurde dabei von einer Kamera gefilmt. Als es am Samstag erneut ein Energydrink-Sonderangebot gab, legten sich Beamte auf die Lauer - prompt kam der Täter wieder und wollte erneut abräumen. Er hatte auch falsche Papiere dabei... mehr

Wien: Drogenfahnder der EGS nahmen neuerlich sechs afrikanische Dealer fest
Auch am Samstag wurden durch Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) an vier verschiedenen Tatorten im Wiener Stadtgebiet wieder insgesamt sechs mutmaßliche Drogendealer im Alter von 16 bis 55 Jahren - durchwegs Afrikaner und Asylwerber - festgenommen, nachdem sie beim Verkauf von Drogen beobachtet worden waren.Im Zuge dieser Festnahmen wurden insgesamt acht Portionssäckchen und ein größeres Gebinde mit Marihuana, eine Suchtgiftkugel Kokain sowie Bargeld sichergestellt... mehr

Oberösterreich: Gleich zwei Asylwerber als Sex-Unholde erwischt
Eine 30-Jährige aus dem Bezirk Grieskirchen fuhr am Samstag um 23.00 Uhr mit dem Zug von Wels nach Braunau/I. Im selben Zugabteil saß u.a. auch ein 17-jähriger Asylwerber aus dem Bezirk Braunau. Nachdem der 17-Jährige die Frau immer wieder anstarrte nahm er schließlich sexuelle Handlungen an sich vor. Daraufhin verließ die Frau den Zugabteil und informierte den Lokführer. Dieser verständigte die Polizei. die ihn beim Bahnhof Mining aus dem Zug holte. Er zeigte sich nicht geständig und wurde auf freiem Fuß angezeigt. Am Sonntag  um 0:20 Uhr wurde  in Niederneukirchen eine 29-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land während eines Zeltfestes von einem 19-jährigen afghanischen Asylwerber beim Vorbeigehen unsittlich mit der Hand berührt. Die Frau erstattete sofort Anzeige... mehr

Salzburg: Schlägerei artete in Messerstecherei aus, Syrer und Halleiner verletzt
Am Samstag gegen 19.45 Uhr kam es auf der Salzburger Dult vor der Messehalle 10 zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Ein verbaler Streite führte dazu, dass es zu einem Raufhandel kam, der insoweit eskalierte, da laut Aussage eines Zeugen vier bis fünf Personen ein Messer zogen. Im Zuge des Raufhandels wurden ein 20-jähriger syrischer Asylwerber an den Handflächen und ein 18-jähriger Halleiner im Bereich des Gesichtes verletzt. Die Ermittlungen zur Ausforschung der weiteren beteiligten Personen laufen... mehr

Klagenfurt: Nigerianer fuhr mit fremdem Führerschein Auto
Am Freitag um 20.30 Uhr lenkte ein 30-jähriger Nigerianer aus Klagenfurt einen Pkw, ohne im Besitze einer gültigen Lenkberechtigung zu sein, in der Ebenhofstraße in Klagenfurt. Im Zuge einer fremdenrechtlichen Kontrolle wurde er angehalten. Der Mann wies sich mit einem Führerschein aus, der jedoch auf einen Freund ausgestellt war... mehr

3. Juni 2017

Wien: EGS zogen neuerlich afrikanischen Suchtgift-Händler aus dem Verkehr
Spezialisten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) beobachteten am Freitag gegen 09:30 Uhr einen Suchtgifthandel, wobei ein 34-jähriger Schwarzafrikaner eine Kugel Kokain an einen 53-Jährigen sowie eine weitere an einen 36-jährigen Konsumenten verkaufte. Im Zuge eines Zugriffs konnten alle drei Personen angehalten werden. Der mutmaßliche Drogendealer spuckte im Zuge seiner Festnahme elf weitere Portionskugeln Kokain aus, die er in seinem Mund versteckt hatte. Bei der Durchsuchung des Festgenommenen wurden zudem 57 Portionssäckchen Kokain, 20 Suchtgiftkugeln Kokain, 21 Portionssäckchen Heroin sowie ein Portionssäckchen Marihuana vorgefunden und sichergestellt... mehr

Neusiedl am See (Burgenland): Flüchtiger Ungar lieferte sich wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei
Wilde Szenen haben sich am Freitagnachmittag im Bezirk Neusiedl am See abgespielt. Ein 41- jähriger Ungar, wegen Drogendelikten bereits wiederholt in Kontakt mit der Polizei, hatte sich mit der ungarischen und österreichischen Polizei eine Verfolgungsjagd geliefert, bei der auch zwei Schüsse abgegeben wurden und der Flüchtige einen Polizeiwagen und mehrere andere Autos rammte. Einer davon traf den Mann in den linken Unterschenkel. Der Lenker wurde erst mehrere Ortschaften später durch einen Unfall gestoppt... mehr

2. Juni 2017

Wien: Schwarzafrikaner verkaufte Kugeln mit Heroin und Kokain
Beamte des Stadtpolizeikommandos Brigittenau konnten am Donnerstag einen Schwarzafrikaner beobachten, der am Treppelweg (20.Bezirk) Suchtmittel an einen Abnehmer verkaufte. Im Zuge einer Personenkontrolle konnten beim Beschuldigten insgesamt 51 Kugeln mit vermutlichen Heroin bzw. Kokain sichergestellt werden, die er allesamt in seinem Mundraum versteckte. Der 26-Jährige wurde noch vor Ort festgenommen, Bargeld wurde sichergestellt... mehr

Wien: Vier Afghanen versetzten Tschetschenen lebensgefährlichen Bauchstich
Nach einer brutalen Schlägerei und Messerstecherei in Favoriten am Dienstag, bei der ein 26-jähriger Tschetschene durch einen Bauchstich lebensgefährlich verletzt wurde, ist es der Polizei nun gelungen vier tatverdächtige Personen auszuforschen. Mit Unterstützung der WEGA wurden die Afghanen (16, 16, 19 und 28 Jahre alt) noch am Mittwoch Abend an verschiedenen Adressen in Wien-Favoriten festgenommen. Die Hintergründe sind derzeit noch unklar... mehr

Mattersburg (Burgenland): Multikriminelle Bande stahl Hubstapler und Tiefkühltruhen
Ein 36-jähriger Deutscher, ein 44-Jähriger aus dem Bezirk Mattersburg und ein 52-jähriger Bulgare stehen im Verdacht, diese Gegenstände in den letzten zwei Jahren aus der Halle entwendet zu haben. Den Großteil verkauften sie am Großgrünmarkt in Wien Liesing. Die Abnehmer waren ein 62-jähriger Türke und ein 37-jähriger Chinese, die dort ihrer Arbeit nachgehen und das Diebesgut günstig erstanden hatten. Die Höhe des entstandenen Schadens liegt im mittleren, fünfstelligen Eurobereich. Die drei Verdächtigen und auch die zwei Käufer wurden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.. mehr

Graz: Nach Raubüberfall auf Juwelier sucht Polizei Täter mit ausländischem Akzent
Donnerstag gegen 15:45 Uhr betrat ein mit Sonnenbrille und Baseballkappe maskierter Unbekannter das Schmuckgeschäft am Jakominiplatz. Er ging zur 52-jährigen Verkäuferin, die sich gerade in einem Verkaufsgespräch mit einer Kundin befand, erfasste sie am Oberarm, zerrte sie zu einer Vitrine und forderte sie auf, diese zu öffnen. Dabei bemerkte die Verkäuferin, dass der Mann ein größeres Messer in der Hand hielt und sie damit bedrohte. Der Täter entnahm aus der Vitrine einige Goldhalsketten und verstaute sie in einer mitgebrachten Umhängetasche. Daraufhin verließ der Mann das Geschäft, legte die Tatwaffe jedoch im Ausgangsbereich ab. Der Unbekannte flüchtete stadteinwärts. Die Polizei sucht einen dunkelhaarigen Mann zwischen 30 und 40 mit eine "FC Barcelona"-Kappe, der ausländischen Akzent spricht... mehr

Straßwalchen (Salzburg): Tschechen ließen in Österreich gesuchten Einbrecher aus Litauen wieder frei
Durch umfangreiche Ermittlungen konnte der Einbruchsdiebstahl in ein Geschäft für Fahrzeuge und Zubehör vom März 2017 geklärt werden. Nach dem Einbruch hielten Polizeibeamten in Tschechien einen Pkw, der bei dem Einbruch gestohlen wurde, an und kontrollierten den Fahrer. Im Fahrzeug befand sich Diebesgut aus dem Geschäft in Straßwalchen. Die Gegenstände und das Fahrzeug konnte an die Besitzer ausgefolgt werden. Die Schadenssumme beträgt 45.500 Euro. Der tschechischen Behörden ließen den Täter, einen Litauer, frei, die österreichische Polizei fahndet nun nach ihm... mehr

Salzburg: Polizei fasste serbischen Moped-Dieb und vier illegale Afrikaner
Am Donnerstag Nachmittag konnten Polizeibeamte im Zuge der AGM-Kontrollen (Ausgleichsmaßnahmen/Schleierfahdnung nach Illegalen) im Stadtteil Lehen ein gestohlenes Moped sicherstellen. Nach Erhebungen konnte das Fahrzeug an den rechtmäßigen Besitzer ausgefolgt werden. Bei einer Personenkontrolle eines 22-jährigen Serben fanden die Beamten ein gestohlenes Kennzeichen. Das dazugehörige Moped, ebenfalls als gestohlen gemeldet, konnte bisher nicht gefunden werden. Im Zug am Hauptbahnhof stellten die Fahnder am Donnerstag Abend bei vier Afrikanern einen illegalen Aufenthalt in Österreich fest. Die Männer, im Alter zwischen 22 und 32 Jahren, führten keine Reisedokumente mit. Zur Einvernahme brachten die Beamten die Afrikaner auf die Dienststelle und im Anschluss ins Polizeianhaltezentrum... mehr

1. Juni 2017

St. Pölten (Niederösterreich): Multikriminelle Polen als brutale Bankräuber entlarvt
In den Vormittagsstunden des 12. Juli 2016 betraten zwei mit Schirmkappen und Sonnenbrillen maskierte und mit Pistolen bewaffnete Täter ein Geldinstitut in Unterradlberg, Bezirk St. Pölten/Stadt, bedrohten eine alleine hinter dem Kassenpult anwesende Bankangestellte und forderten mit ausländischem Akzent die Herausgabe von Bargeld. Während der ältere Täter sich hinter dem Kassenpult am Geldschalter bediente, bedrohte der andere einen Pensionisten und verletzte ihn mit einem Schlag durch seine Waffe. Das Landeskriminalamt Niederösterreich konnte nun nach akribischer Recherche zwei Polen (46, 31) als Täter ausforschen - beide sitzen jedoch derzeit wegen ähnlicher Deilkte in Polen in Haft. Sie werden nach deren Strafende nach Österreich überstellt, wo sie für ihre hiesigen Taten angeklagt werden... mehr

Salzburg: Tschetschene, Türke und Salzburger plünderten Sportgeschäfte
Seit Oktober ermittelten Salzburger Kriminalisten in mehreren Einbruchs-Diebstählen und ermittelten schließlich einen 21-jährigen Tschetschenen, einen 20-jährigen Türken sowie einen 20-jährigen Salzburger als Täter. Sie hatten es vor allem auf Sportartikel-Geschäfte und Auto-Ersatzteile abgesehen. Bei insgesamt sieben Beutezügen richteten sie einen Gesamtschaden von rund 40.000 Euro an... mehr

Braunau (Oberösterreich): Albaner versorgte großen Drogenring, Tschetschenen als Geldeintreiber, Österreicher als Kunden
Oberösterreichische und deutsche Kriminalisten deckten einen großen Ring aus Drogenkonsumenten im Raum Braunau/Inn auf, die von einem in Salzburg lebenden Albaner mit Rausch- und Suchtgiften versorgt wurden und die Drogen auch an Subabnehmer weitergaben. So wurden insgesamt mehrere Kilo Marihuana und ein halber Kilo Kokain sichergestellt. Als Schuldeneintreiber fungierten zwei ebenfalls in Salzburg lebende Tschetschenen. 60 Personen wurden angezeigt... mehr

Ried (Oberösterreich): Rumänen räumten Firma und Lagerhalle aus
Ein 37-jähriger und ein 22-jähriger Rumäne stehen im Verdacht, in der Nacht zum 1. Juni zuerst in ein Firmengebäude und anschließend in eine private Lagerhalle in St. Martin eingebrochen zu haben. Die Beschuldigten erbeuteten bei den Einbrüchen diverse Werkzeuge und Maschinen. Der aufmerksame Mieter der Halle bemerkte die Taschenlampen in Halle und alarmierte umgehend die Polizei. Die eintreffende Polizei konnte jedoch nur noch beobachten, wie die Täter zu Fuß flüchteten. Aufgrund der hervorragenden polizeilichen Ermittlungen konnten die Täter schließlich gegen 5.00 Uhr festgenommen werden... mehr

Graz (Steiermark): Serben und Bosnier arbeiteten mit gefälschten Papieren
Mittwoch Vormittag führte die Finanzpolizei Kontrollen bezüglich illegaler Beschäftigung in einem Gewerbebetrieb in Graz-Liebenau durch. Die Beamten der PI Graz-Paulustor unterstützten die Kollegen der Finanzpolizei. Bei diesen Kontrollen stellten die Polizisten bei drei Personen - zwei serbische Staatsbürger im Alter von 37 und 23 Jahren und bei ein 32-jähriger Bosnier - gefälschte Aufenthaltstitel fest. Die Beamten nahmen die drei Personen fest und lieferten sie in das Polizeianhaltezentrum Graz ein... mehr

Innsbruck (Tirol): Afghane stach Somalier vor dem Essen in Moschee nieder
Mittwoch Abend kam es in Innsbruck in einer Moschee vor der Essensausgabe zunächst zu einer verbalen und dann zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Dabei wurden durch einen vorerst unbekannten Täter einem 21-jährigen Somalier vermutlich mit einem Messer zwei Stiche in der linken Körperseite zugefügt. Das Opfer wurde in die Klinik Innsbruck eingeliefert. Nach weiterer Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen konnte durch eine Polizeistreife ein 28-jähriger Afghane als Tatverdächtiger angehalten werden... mehr

St. Johann (Tirol): Pakistani "bedankte" sich bei 16-Jähriger für's Mitnehmen am Moped mit Sex-Überfall
Am Dienstag um 23.30 Uhr stieg eine 16-jährige Österreicherin nach einer Zugfahrt beim Bahnhof in St. Johann aus und wollte von dort mit ihrem Moped nach Hause fahren. Sie erklärte sich bereit, einen zuvor im Zug kennengelernten jungen Mann südländischer Herkunft auf dem Sozius mitzunehmen. Auf der Fahrt in ihren Heimatort zwang der Mann die junge Frau im Industriegebiet, das Moped anzuhalten. Er drückte sie zu Boden und drohte ihr mit dem Umbringen. Dann setzte er sich auf das wehrlose Opfer und nahm auf ihr unzüchtige Handlungen an sich selbst vor. Er drohte der jungen Frau im Anschluss erneut, sie zu töten und verschwand vorerst unbekannt. Nach intensiven Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen konnte nun ein 25-jähriger pakistanischer Staatsbürger als Täter ausgemittelt und festgenommen werden.... mehr

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

5
0

zum Mülleimer jeglich Faulen Gesindels Ost Süd Europas und von Afrika geworden. Jeder der es in seinem Land zu nichts bringt, läuft durch halb Europa, um zu All inklusiv gratis Lebensweise zu kommen. Ein Bett Essen und trinken dürfte genügen und Bekleidung zum Nachtragen, nix neue Modebekleidung gratis von Caritaslagern. Dann hauen fas 90 % dieser Gottgläubigen wieder ab, die nach Jahren keinem Job nachgehen, auch nicht die dritte Generation dieser Zuwanderer innen. Warum sollten dioe Europäer für diese Eindringlinge Jahrzehntelang arbeiten. Jeder der es für gutheißt, sollte gezwungen werden einen aufzunehmen auf eigene Kosten, dann ist bald Schluß mit der Anschafferei beim eigenen Volk..

6
0

Geldstücke oder Geldscheine, präpariert mit Ebola, lässt die Bettlerbanden auf wundersame Weise schrumpfen.

27
1

 
Hat jemand von euch schon einmal einen Neger gesehen, der nicht Drogen verkauft?
 
Dann wundert man sich, wenn 14-jährige österreichische Kinder aus "guten Familien" drogensüchtig werden. Hat man ihnen doch in der Schule schon jahrelang Wimmelbilder mit "guten" Negern gezeigt.

Ich fordere: Freiheit und Souveränität für Österreich!

Bild des Benutzers Steppenwolf
Bild des Benutzers Steppenwolf
22
7

http://www.focus.de/politik/ausland/in-heiliger-stadt-mekka-saudiarabisc...
Zum Ausklang des Ramadans sammeln sich wieder Millionen Muslime in Mekka. Ausgerechnet in dieser religiösen Hochzeit sollen Attentäter dort Anschläge geplant haben.
Saudische Sicherheitskräfte haben nach eigenen Angaben eine „gewaltige Terrorverschwörung“ aufgedeckt und einen Anschlag auf die Große Moschee in Mekka vereitelt. Dabei habe sich ein Terrorist selbst getötet. Zum Ausklang des islamischen Fastenmonats Ramadan versammeln sich gerade Millionen Gläubige in Mekka, dem zentralen Wallfahrtsort der Muslime.
1979 hatten 200 bewaffnete Islamisten die Große Moschee gestürmt und Dutzende Pilger als Geisel genommen. Bei der Erstürmung des Gebäudes durch Sicherheitskräfte starben damals 153 Menschen.

Der Islam ist mit unseren Gesetzen unvereinbar!
Sein faschistoi­des Gedankengut ist bereits im Ur-Islam angelegt.
Hamed Abdel-Samad: "Der islamische Faschismus"

https://www.youtube.com/watch?v=DRZCd3VYw0k

22
1

der Minister Kurz , er hat nix fertig gemacht in seiner Ausbildung sprich Studium, sei der kommende Messias, dem kann ich nur eines sagen. Wer das behauptet und dazu noch daran glaubt, daß sich in Zukunft etwas verändern wird mit Schwarz mit Kurz Grün Rot und Neos usw., der hat an festen Poscha! Sie schmieren dem Volk Honig ums Maul, darin haben sie ja Übung und lernen das in der Politakademie von den Altpolitikern und dazu sehr glaubhaft zu Schwindeln. Sie Lügen jedem lächelnd ins Gesich, ob auf Plakaten, im ORF oder sonst wo.
Nur dumme und Übergescheite glauben den Politikern vor den Wahlen alles. Nachher schauen sie wieder blöd aus der Wäsche und meinen, das hätte ich nicht gedacht, der hat ja so liab dreingschaut und so gescheit daher geredet, richtiog Symphatisch der junge große Mann und wie er lächelt. Ich glaub keinem von diesen und sehe und lese tagtäglich, wie viele Österreicher-innen auch,was abgeht mit diesen Bereicherern die mit All inklusiv gratis verwöhnt werden.

114
12

Ich hoffe, dass der jungen Frau nicht allzu viel passiert ist. Zum Glück konnte der gemeine Angriff von den zu Hilfe eilenden Passanten und dem Hund abgewehrt werden. Obwohl, oder vielmehr trotzdem sie sich nicht an die Anweisungen unserer Polizei gehalten haben: Nicht einmischen, Notruf wählen! Klar, es waren Schweizer, die kennen diese Aufforderungen zum Glück nicht. Obwohl sich tatkräftige Helfer wirklich in Gefahr bringen! Allerdings durch unsere übereifrige Justiz, die gleich ein Strafverfahren gegen tatkräftige Helfer einleitet! Sollten diese sogar noch ein Waffendokument haben, ist dieses gleich eingezogen und ein Waffenverbot verhängt. Am Ende hat der „ Schutzbefohlene“ einen blauen Fleck oder ist traumatisiert! Gem. Verfassung geht das Recht vom Volk aus! Es wird Zeit dieses Recht auszuüben und die linke 68er Schickeria am 15.10 abzuwählen!
PS: Selbstverständlich fiel dieses Posting der Zensur der Krone zum Opfer. George Orwell’s Gedankenpolizei würde bald vor Neid erblassen.

188
25

aber das arbeitende fleissige Volk das gegen diese Zuwanderung wird als Mob bezeichnet, voll arg dieses Pack was dies zuläßt.

232
32

1) bewachte lager für die asylanten bauen (die müssen gleich mithelfen)
2) keine mindestsicherung für asylanten und migranten (kein geld)
3) in den lagern gibt es freie verpflegung und einen arzt (minimum)
4) grenzen zu deutschland müssen dicht gemacht werden
5) der brenner muß dicht gemacht werden
6) eine visumpflicht für deutsche ist anzudenken
7) keine einreise von muslimen aus deutschland oder sonstwo
8) beginn einer entislamisierung vön österreich
9) ketzerimame landesverweis
10) volksbefragung für einen EU-Austritt
11) kein fiskalpakt solange wir in der EU sind
12) keine schuldenvergemeinschaftung in der EU
13) bau von neuen schiessplätzen- freiwillige ausbildung der bevölkerung
14) abschiebung vondrogenhändlern
15) abschiebung von immigranten wo möglich
19) aberkennung der öst. staatsbürgerschaft bei doppelstaatsbürgern
usw...usf

102
10

... Gelegenheit wäre im Oktober, denn sonst wird es so weitergehen.
Bis dahin soll es noch schlimmer werden, damit sogar die Dümmsten verstehen, dass man ENDLICH die RICHTIGEN WÄHLEN muss.

220
30

im anschluss eine vernünftige familienpolitik

vergessen
20) die personalbereitstellungsfirmen sind zu verbieten
das ist lohnsklaverei

Seiten