Die durch internationale Propaganda hochgelobte Covid-19-Impfung ist in weiter Ferne – und zudem enorm unsicher.

Foto: Library of Congress CALL NUMBER: LC-USW36-828 / Wikimedia (PD)
Internationale Forscher glauben nicht an baldigen Covid-19-Impfstoff

Wenig zuversichtlich zeigen sich internationale Forscher hinsichtlich Covid-19-Impfstoffs, der seit dem Frühjahr immer wieder als Allheilmittel gegen das Coronavirus ausgelobt wirbt. Ganz im Gegenteil, die Vorsitzende der britischen Impfstoff-Arbeitsgruppe Kate Bingham geht davon aus, dass die „erste Generation“ von Covid-19-Impfstoffen nicht perfekt und darüber hinaus auch nicht für alle Patienten geeignet sein könnte.

So könnte ein Covid-19-Impfstoff der ersten Generation möglicherweise eine Infektion gar nicht verhindern, sondern lediglich auftretende Symptome lindern. Das könnte auch nicht bei allen Patienten anwendbar sein und möglicherweise nicht lange wirken. Und ob es jemals ein „wirksames Vakzim“, d.h. einen aus einem abgetöteten oder abgeschwächten Erreger hergestellten Impfstoff, geben könne, sei ungewiss.

Selbstgefälligkeit und Überoptimismus bei Impfstoff fehl am Platz

So sei die heute weltweit von manchen Politikern, Forschern und Pharmaunternehmern an den Tag gelegte Selbstgefälligkeit und der Überoptimismus, der im Zusammenhang mit einem Corona-Impfstoff verbreitet werde, gänzlich fehl am Platze. Man müsse sich davor sogar schützen, so Bingham. Auch Wissenschaftlergemeinschaft der britischen Royal Society hat bereits die Erwartungen an einen Corona-Impfstoff gedämpft.

Notfallzulassung der US-Behörde?

In den Vereinigten Staaten von Amerika könnte demnächst aber ein erster Covid-19-Impfstoff auf den Markt kommen. Möglich wäre dies allerdings nur durch eine „Notfallzulassung“ der US-Gesundheitsbehörde „Food and Drug Administration“ (FDA.). Zu diesem Zweck hat man dort die Impfstoff-Testphase von sechs auf zwei Monate verkürzt.

Für eine Notfallzulassung der FDA müssten die Pharmafirmen die Verträglichkeit und die „anhaltende Wirksamkeit“ ihres Impfstoffs nachweisen. Ob das in Folge bei einem zugelassenen Impfstoff dann auch bei den Patienten tatsächlich in der Echtanwendung funktioniert, bleibt die spannende Frage. Und eine weitere spannende Frage bleibt, ob es zu einem weltweiten Impfzwang gegen Covid-19 kommen kann. 

Impfung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link