Wien ist anders, aber nicht besser

Wien ist bekanntlich die schönste Stadt der Welt. Wien hat die höchste Lebensqualität. Wien tut alles für Familien, Wien ist blitzsauber. In Wien herrscht Harmonie unter allen Bürgern. Wien hat die tollsten Spielplätze, Freibäder und Sporthallen. In Wien fährt die schönste aller U-Bahnen. Wien hat die beste und günstigste Strom- und Gasversorgung sowie das klarste und gesündeste Trinkwasser der Welt und die beste Müllentsorgung. In Wien klappt auch die Integration perfekt, weil in Wien die besten Ausländer leben. Wien hat auch die bravsten Hunde. Das alles vermutlich deshalb, weil in Wien die beste SPÖ der Welt regiert mit dem allerbesten Bürgermeister Michael Häupl.

So in etwa hört sich das seit geraumer Zeit an, wenn sich die Roten mühen, die Bürger all das vergessen zu machen, was sie in den letzten Jahren gesehen und erlebt haben. Die Heile-Welt-Illusion wird am subtilsten durch Studien vorgegaukelt. Wer zweifelt schon an, was Wissenschafter sagen, selbst wenn sie möglicherweise knallrot sind? Doch auch diese Studien sind nicht mehr als hochpreisige Wahlwerbung, denn Zahlen finden sich auch in den offiziellen Geschäftsberichten der Stadt genug. Die sind jedoch aus Sicht des Bürgermeisters offenbar weniger geeignet, die tolle Performance der SPÖ zu dokumentieren, daher müssen eben neue her.

[adsense:468×60:9459532571]

Unzensuriert.at hingegen bleibt lieber bei der nackten Wahrheit und wird daher in den nächsten Tagen und Wochen den Rechnungsabschluss der Stadt Wien aus dem Vorjahr genauer unter die Lupe nehmen. Daraus ergibt sich klar und deutlich, was in der Ära Häupl alles schief gelaufen ist. Es gibt massenhaft Punkte, die eine negative Entwicklung der Stadt Wien belegen: die gestiegene Arbeitslosigkeit, die Verschuldung der Stadt und Bezirke, das Lehrstellen-Dilemma, die steigenden Insolvenzen,…

Besonders problematisch erscheint, dass Wien sich in vielen Bereichen nicht nur absolut verschlechtert hat, was in Zeiten der Wirtschaftskrise noch verständlich wäre, sondern vor allem im Vergleich mit den anderen österreichischen Bundesländern. Die nackten Zahlen belegen daher: Wien ist anders, aber sicher nicht besser!

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link