Islam-Video empört die Schweizer | Unzensuriert.at

Islam-Video empört die Schweizer

6. Dezember 2014 - 7:30

Über 75.000 Mal wurde mittlerweile ein Video auf YouTube angeklickt, dass die Erhebung der Muslime in der Schweiz propagiert. Für den professionell gestalteten Film zeichnet sich der Islamische Zentralrat der Schweiz (IZRS) verantwortlich. Die Szenen und vor allem die Fahnen erinnern sehr stark an Propagandavideos der Terror-Organisation Islamischer Staat (IS). In dem Video erklimmen Muslime die Berge und rufen zur „Islamischen Revolution“ auf. Begleitet wird der Clip von einer englischsprechenden Stimme im Hintergrund:

Es gab eine Zeit, da war unsere Hoffnung nur ein Samen, der vom Wind getragen wurde. Schwach. Diskriminierung ausgesetzt, Verachtung, Schmerz und Folter. Um überleben zu können, verließen wir unsere Häuser, von der Ausrottung bedroht. Jetzt sind wir nicht nur zu einem Baum, sondern zu einem ganzen Wald geworden. Stark, unzerbrechlich. Der Beginn einer islamischen Revolution, die die Welt verändern wird.

Nach drei Minuten endet der Propaganda-Film mit der Botschaft:

Erwartet uns! Jederzeit. Überall. Die Muslime der Schweiz.

Ein IZRS-Sprecher meinte, dass die Symbolik nichts mit dem IS zu tun habe. Man habe demonstrativ die weiße Friedensflagge und nicht die schwarze IS-Flagge verwendet. Das Video richte sich nach seinen Worten "einzig und allein gegen Islamophobie". Es gehe um das Zusammengehörigkeitsgefühl der Muslime und habe nichts mit IS-Propaganda zu tun, betonte auch einer der Jugendlichen, die an dem Dreh mitgewirkt haben, gegenüber der Neuen Luzerner Zeitung. Der IZRS gilt laut Kritikern als radikal-islamistische Organisation, die einen wahhabitisch-salafistischen Islam nach saudi-arabischer Interpretation vertrete. IZRS-Präsident Nicolas Blancho, ein Konvertit, strebe nach eigenen Aussagen eine Parallelgesellschaft an, berichtete die Welt über die Hintergründe des Films.

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert. Weitere Informationen dazu finden Sie im Artikel Es reicht! Keine Leserkommentare mehr auf Unzensuriert, dafür Aktion Hassmelder