Umfragen: Alternative für Deutschland ist drittstärkste Kraft geworden

Frauke Petrys AfD liegt bundesweit bereits bei 11,5 Prozent in Deutschland.  Foto: blu-news.org / Wikimedia (CC BY-SA 2.0)
Frauke Petrys AfD liegt bundesweit bereits bei 11,5 Prozent in Deutschland.
Foto: blu-news.org / Wikimedia (CC BY-SA 2.0)
17. Januar 2016 - 9:00

Die Alternative für Deutschland (AfD) ist weiter im Aufwind. Eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa gibt der AfD 11,5 Prozent bei einer Bundestagswahl. Damit hat sich die AfD klar als dritte Kraft in Deutschland hinter CDU/CSU und SPD etabliert. Die Kanzlerpartei CDU kommt gemeinsam mit ihrer bayrischen Schwester auf 35 Prozent, die SPD sackt auf 21,5 Prozent ab. Grüne und Linkspartei liegen mit zehn Prozent bereits deutlich hinter der AfD und die FDP hat sich mit sechs Prozent derzeit den Wiedereinzug in den Bundestag gesichert.

Asylpolitik fällt Merkel und der CDU/CSU auf den Kopf

Vor allem die Asylpolitik fällt Kanzlerin Angela Merkel und der Union auf den Kopf. Nur noch knappe 15 Prozent der Befragten befürwortet eine weitere Aufnahme von Asylanten in Deutschland. Demgegenüber sehen nach den Übergriffen von Köln satte 61 Prozent die ins Land strömenden Asylwerber kritisch. Darüber hinaus sind nur noch 29 Prozent der Überzeugung, „wir schaffen das“. Dagegen haben 66 Prozent den Eindruck, dass die selbst verschuldete Herausforderung nicht mehr zu stemmen ist. 

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

29
23

2017 kommen noch 10 milionen dieser ``traumatisierten und kulturbereichernden personen´´ dazu, dan ist die afd die führende partei in deutschland.
ich find es gut und drücke der afd die daumen.
auch wir in österreich brauchen leute wie den strache an der spitze!

Bild des Benutzers cup_of_tea
Bild des Benutzers cup_of_tea
31
23

Eine afd kann Zeichen setzen, mehr nicht.
Es wird schwierig, in einem durch und durch korrupten, scheindemokratischen BRD System grundsätzliche Änderungen, die nötige wären, durchzusezten.

Ich freue mich aber schon auf das gutmenschliche Gehetze der Lügenpresse, sollte die afd bei den 3 anstehenden Landtagswahlen zweistellige Ergebnisse erreichen.

Staatsterror gegen AFD geht schon los - Auto von AFD Beatrix von Storch abgefackelt, vermutlich Linke SA:

https://www.tagesschau.de/inland/vonstorch-auto-101.html

22
18

natürlich hat das auto einer dieser ``friedlich demonstrierenden linken gutmenschen´´ angesteckt.

31
22

Dann hoffen wir mal das Fr.Petry auch fähige Köpfe im Team hat - um sich im Falle eines Falles gegen die ,,Etablierten'' durchzusetzen. Man wird nicht zurückschrecken und dieser Partei das Leben zur Hölle machen...dann hat unsere Polizei garantiert ein zusätzliches Problem......von Links Aussen.