Nürnberg: 10.000 Euro Schaden durch linksextremen Anschlag auf Gaststätte

Linksextremisten verübten einen Anschlag auf ein Nürnberger Lokal. Foto: (c) Unzensuriert.at
Linksextremisten verübten einen Anschlag auf ein Nürnberger Lokal.
Foto: (c) Unzensuriert.at
28. Februar 2016 - 9:41

Im Gasthaus Heidekrug im deutschen Nürnberg sollte vergangenen Donnerstag eine Informationsveranstaltung der Nürnberger Alternative für Deutschland (AfD) stattfinden.

Feiger linksextremer Anschlag auf Lokalität

Doch schon in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es zu einem massiven linksextremen Anschlag mit Steinen, Farbbeuteln und Erdpech. Dabei wurde das Gasthaus so verwüstet, dass ein Schaden von 10.000 Euro entstand und die AfD-Veranstaltung nicht durchgeführt werden konnte. Auf einer linksextremen Seite befindet sich ein Bekennerschreiben der Antifa in dem auch anderen Gasthäusern gedroht wird:

In der Nacht vom 24.02 auf den 25.02.2016 haben wir das Gasthaus Heidekrug in Nürnberg angegriffen, da am Abend des 25.02 eine sogenannte „Infoveranstaltung“ der rechtspopulistischen AfD Nürnberg in dessen Räumlichkeiten stattfinden sollte. Deshalb haben wir uns entschlossen der AfD und dem Besitzer ein Menü zu servieren, das nicht auf der Speisekarte stand. Es gab Bitumen an die Fassade und in den Innenraum, dekorativ garniert mit Glasbruch. Wir warnen hiermit alle Gasthausbesitzer_innen und Privatpersonen, Rassist_innen und Nazis Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen.

Bon appétit

AfD-Veranstaltung war voller Erfolg

Die AfD Nürnberg ließ sich allerdings nicht beirren und fand prompt eine Ersatzlokalität. Diese war trotz der Anschlagsdrohung mit mehr als 100 Besuchern gut gefüllt. Am 13. März führt die AfD Nürnberg eine Demonstration für Rechtsstaatlichkeit, Demokratie, Gleichberechtigung und innere Sicherheit durch. 

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

Bild des Benutzers hofrat0509
Bild des Benutzers hofrat0509
32
149

Kein Wunder, wenn ein Präsident gegen die AfD hetzt. Er macht solche Vorfälle hoffähig.
Pfui Teufel Gauck, Merkel, Gabriel, Claudia Roth, .....; wo bleibt euer Aufschrei?

30
154
64
151

in Nürnberg angerichtet haben, ist doch eine Petitesse gegenüber dem, den noch voriges Jahr die Linksrabiatler in Wien (Akademikerball) angerichtet haben. Der machte ca. das Hundertfache aus. Die Anfänger in Nürnberg haben noch zu lernen.
Also sind die „Nüremberger, die ja niemanden hängen, sie hätten ihn denn“ noch glimpflich davongekommen. Dass sie diese Rabauken und Erpresser (Warnung!) nicht kriegen, kann man bei der linksverseuchten Justiz (da wie dort) als gegeben annehmen.
.
Dazu:
"§ 274 StGB, Landfriedensbruch
(1) Wer wissentlich an einer Zusammenrottung einer Menschenmenge teilnimmt, die darauf abzielt, daß unter ihrem Einfluß ein Mord (§ 75), ein Totschlag (§ 76), eine Körperverletzung (§§ 83 bis 87) oder eine schwere Sachbeschädigung (§ 126) begangen werde, ist, wenn es zu einer solchen Gewalttat gekommen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren zu bestrafen."
Na denn, die Justiz ist gefordert.

70
157

… einmal mehr zuschlug, verwundert nicht sonderlich, da sie den gewalttätigen Arm von ihnen darstellt.
Während 2stellige Millionenbeträge für den „Kampf gegen rechts“ lockergemacht werden, praktizieren diese linken Schlägertypen das, von dem man vorgibt sich schützen zu wollen:
Brutalste Gewalt, Angriff auf Versammlungsfreiheit, Aushebelung des Rechtsstaates, Chaos und Anarchie!
Im Moment befinden wir uns gerade in der unangenehmen Lage immer mehr Repressalien der Herrschenden ertragen zu müssen, da diese genau wissen was ihnen blühen wird wenn ihr pseudodemokratisches System zusammenkracht – und genau das wollen sie jetzt mit allen Mitteln verhindern.
Und da sind diese Antifa-Verbrecher und sonstige linke Schlägertypen Verbündete!
Deren Verhalten wird als „Jugendsünde“ verharmlost, waren sie doch selber früher so! (z.B. Joschka F.)
PS.:
Gerade in solchen Zeiten, wo der Rechtsstaat aus den Fugen gerät, braucht es einen absolut integren Präsidenten:
Norbert HOFER wird so einer sein!

54
152

...ein absolut integrer Präsident...ich hatte schon Angst das sie die Pfeife Gauck meinten. Dann hoffe ich mal - das ich das noch erleben kann - wenn ihr Präsident unserer Merkel den Marsch bläst....und vor allem Österreichs verratene Neutralität wieder ins Lot bringt - ebenso das z.Z. zerrüttete Verhältnis zu Ungarn.Das wünsche ich Österreich von ganzem Herzen !!!

57
154

ist ja ein treffender Name für diese Seite. Tiefer gehts nimmer.
Da ja strafrechtlich relevante Dinge vorgefallen sind, wird man die Täter ja bald haben und zur Verantwortung ziehen.
Da es sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um Wiederholungstäter handeln wird, sollte doch neben Schadensgutmachung, Geldstrafe auch eine Haftstrafe angedacht werden.

55
153

Ihr 2.Satz...sorry - ein Witz? Ich habe noch nicht gehört das ein linker Randalierer in D zur Verantwortung gezogen wurde. Da müssten ja Parteifuzzies,Richter, Staats-u. Rechtsanwälte ihre Kinder verklagen....och nööööö nicht doch...Und dann mal bei youtube reinschauen ...linksextreme Schandtaten...dafür bekommt die Bande noch Geld vom Staat.So viel gibts nicht mal von den Rechten zu sehen. Bitte schnell ansehen ...bevor auf Anweisung gelöscht wird.

66
152

Das Gegenteil wird der Fall sein. Die kriegen sicher sogar Subventionen über drei Ecken.
Und was die Bestrafung betrifft: für den in Ö verhafteten und verurteilten linken Radaubruder, wurde in dessen Heimatstadt in D ein ganzer Festakt abgehalten (mit Musik und in Anwesenheit der dortigen linken Lokalgrößen) und dieser Gewalttäter bekam sogar noch eine Auszeichnung für „Zivilcourage“. Das Gegenteil wird der Fall sein. Die kriegen sicher sogar Subventionen über drei Ecken.
Und was die Bestrafung betrifft: für den in Ö verhafteten und verurteilten linken Radaubruder, wurde in dessen Heimatstadt in D ein ganzer Festakt abgehalten (mit Musik und in Anwesenheit der dortigen linken Lokalgrößen) und dieser Verbrecher bekam sogar noch eine Auszeichnung für „Zivilcourage“. („Jenaer Preis für Zivilcourage“ dotiert mit € 1000,-)
Wer das nicht glaubt oder für übertrieben hält, möge sich das bitte anschauen:
https://www.unzensuriert.at/content/0015625-Stadt-Jena-ehrt-mutma-lichen...

47
153

daß die 3 Attribute der Justitia heutzutage eine Farce sind.
Der Graffiti-Sprayer Puber ist doch zu 14 Monaten Haft verurteilt worden. (Gerechtfertigt)
Wenn der Rechtsstaat mit gleichem Maß messen würde, wären in den Gefängnissen diejenigen vereint, die sich sooo lieben...linke Zecken und kriminelle Heuschrecken.

38
153

und sollte "abwägen" - daher die Waage in ihrer schlanken Hand.
Warum man allerdings der guten Frau ein Schwert in die andere gibt, kann sich mir nicht erschließen.
Wer blindlings mit so einem gefährlichen Gerät um sich schlagen kann, ist ein - systemimmanentes? - Risiko.

Seiten

//Think Clever Media