Jetzt 3. Impfung für alle – anderswo Impfung vorübergehend eingestellt – Unzensuriert

Während sich Wiens Bürgermeister Michael Ludwig über die dritte Impfung freut, registrieren andere ungewöhnlich viele Nebenwirkungen.

Foto: SPÖ Presse- und Kommunikation / wikimedia.org (CC BY-SA 2.0) und unzensuriert
Jetzt 3. Impfung für alle – anderswo Impfung vorübergehend eingestellt

Ab morgen, Dienstag, kann sich in Wien jeder, der sich vor einem halben Jahr gegen Covid-19 impfen ließ, eine „Auffrischungsimpfung“ oder „Booster“-Impfung, jedenfalls die dritte Impfdosis holen. Nachdem bisher vor allem die Risikogruppen drittgeimpft wurden – mehr als 50.000 Impfdosen seit Anfang September – können jetzt alle “Vollimmunisierten” zur nächsten Impfung antreten, verkündete Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) heute in einer Aussendung.

Ungewöhnlich viele Nebenwirkungen

In anderen Städten ist man schon weiter. Etwa in Münster in Nordrhein-Westfalen: Dort wurde bereits das Krankenhauspersonal drittgeimpft.

An der Universitätsklinik wurden die „Auffrischungsimpfungen“ allerdings am Freitag ausgesetzt. Anlass sind die ungewöhnlich vielen Nebenwirkungen bei den Geimpften. Der Stopp soll nur vorübergehend sein und betrifft vor allem das Pflegepersonal der Intensivstationen. Laut einer Kliniksprecherin hatte man befürchtet, am verlängerten Wochenende wegen der vielen Krankenstände nicht genügend Personal zur Verfügung zu haben.

Michael Ludwig / Gurgelbox

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link