Die SPÖ versucht, mit der Coronavirus-Krise politisches Kleingeld zu sammeln.

Foto: Screenshot / Facebook / SPÖ Dionysen
Ungustiöses SPÖ-Posting am Höhepunkt der Coronavirus-Krise

In einer Zeit, in der alle in Österreich eine schwere Krise durch das Coronavirus überstehen müssen, macht die SPÖ geschmacklose Parteipolitik.

Die SPÖ-Organisation in St. Dionysen (Stadtteil von Traun, Bezirk Linz-Land, Oberösterreich) veröffentlichte auf Facebook dieses in der Zwischenzeit anscheinend gelöschte Posting:

Unser Tipp zur aktuellen Situation: IMMER so Händewaschen, als hätte man gerade Kurz, Hofer oder Kickl die Hand gegeben.

Traurig: Nicht einmal in der schwersten Krise, die unser Land seit dem Zweiten Weltkrieg erlebt, ist mit den Sozialdemokraten ein Schulterschluss über die Parteigrenzen hinweg möglich.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link