Linksextreme Internetseite hetzt gegen Barbara Rosenkranz – Grüne mittendrinnen

Nach der Aufdeckung der Querverbindungen zwischen Anti-Strache-Nachwuchsrapper „Big DnC“, SPÖ-nahen Webpages und offen linksextremen Webpages wie der „Linkswende“,  stellt unzensuriert.at nun eine weitere Seite in diesem Netzwerk vor:
Die linksextreme Internetseite www.raketa.at, welche in einer noch nie dagewesen Art und Weise gegen FPÖ-Präsidentschaftskandidatin Barbara Rosenkranz vorgeht.

Es finden sich auf der Homepage zahlreiche Fotomontagen, welche nur als abscheulich zu bezeichnen sind. Barbara Rosenkranz wird etwa in einer Fotomontage als „SS-Mann“ dargestellt, wie auch als Zombie, oder im Trachtenjanker mit Hakenkreuzarmbinde. Auch die jeweiligen Bildunterschriften sind in ihrer Geschmacklosigkeit keines Kommentares mehr würdig. Hier seien nur einige „Highlights“ zu nennen:

• „Ohne Mut kein Mutterkreuz – Eine Gebärmaschine für Österreich“
• „Das Fremde verwehrend, gebührend gebärend – ohne Fut keine Kinder. Die Gebärmaschine Österreichs“
• „Mein Führer ich komme – im Zweifel für die unbefleckte Empfängnis“

Als Herausgeber ist Mag. Katharina Behrens ausgewiesen, Mitglied der Grünen in Ottakring und Schreiberin in der Grünen Bezirkszeitung namens otta.grün (http://www.gruene-ottakring.at/Bilder/2009/Zeitung/Ottagruen_0903.pdf).

Spannend ist auch die Entwicklungsgeschichte des Internet Satire Magazine RAKETA. ("Die Leute dort sind weltoffen, denken gerne und ziehen ihre eigenen Schlüsse…" so Behrens zu RAKETA):

1999 als Subseite, unter dem Namen "Die gelbe Seite", der Website von der Tageszeitung Standard in das Netz gestellt und im Jahre 2000 unter dem Namen "derZustand" als selbständige Website abgetrennt. 2002 war die "Metamorphose" zu RAKETA dann vollzogen.
 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link