Seiten mit dem Schlagwort: "Wirtschaft"

Sozialisten proben Aufstand gegen Frankreichs Präsident Hollande

18. September 2014 - 14:00

Bereiche 

Frankreich

Deutliche Schrammen holten sich Frankreichs Staatspräsident Francois Hollande und sein Ministerpräsident Manuel Valls bei einer Vertrauensabstimmung in der französischen Nationalversammlung. Lediglich 269 Abgeordnete der Sozialistischen Fraktion stimmten für Valls und seine Regierungsmannschaft, 244 wollten ihren Rücktritt.

Scheidender EU-Kommissionpräsident gibt Ukraine wieder Geld

16. September 2014 - 16:00

Bereiche 

Europäische Union

Obwohl EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso eigentlich bald nicht mehr im Amt ist, verteilt er in seinen letzten Amtswochen noch fleißig EU-Gelder mit vollen Händen. Nun soll neuerlich das Regime in Kiew zum Nutznießer eines Geldregens von nicht weniger als 760 Millionen Euro werden.

US-Ökonomen für Ende der Dollar-Weltwährung

13. September 2014 - 17:00

Bereiche 

Währungen

Nun wollen auch führende US-Ökonomen ein Ende der Weltwährung Dollar. Unter anderem sprach sich Jared Bernstein, ehemaliger Chefökonom von US-Präsident Barack Obama und US-Vizepräsident Joe Biden, dafür aus. Bernstein sieht durch das Horten von Dollar-Beständen im Ausland eine wachsende Gefahr für die US-Wirtschaft herannahen.

Erfolgsautoren Marc Friedrich & Matthias Weik: „Unser System befindet sich im Endstadium“

11. September 2014 - 9:00

Bereiche 

Finanzkrise

Die Erfolgsautoren Marc Friedrich und Matthias Weik haben mit ihrem Buch „Der größte Raubzug der Geschichte – Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden“ die Bestsellerlisten erklommen. In ihrem aktuell erschienen Buch „Der Crash ist die Lösung – Warum der finale Kollaps kommt und wie Sie Ihr Vermögen retten“ lenken die beiden die Aufmerksamkeit des Lesers auf die vordergründig schizophren anmutende Synthese von Kapitalismus und Kommunismus.

TTIP und Ukraine-Krise entzweien Österreichs EU-Politiker

10. September 2014 - 18:00

Bereiche 

Europäische Union

Am Montag bat der Europa Club in Wien zu einer Diskussion, die sich mit dem Neustart des Europäischen Parlaments, aber auch mit anderen EU-relevanten Themen auseinandersetzte. Im Haus der EU diskutierten Heinz Becker (ÖVP), Karin Kadenbach (SPÖ), der Delegationsleiter der FPÖ im Europaparlament, Harald Vilimsky, die Grüne Ulrike Lunacek und der Europasprecher der NEOS, Rainer Hable. Das Publikum dieser ersten großen EU-Diskussion nach den Wahlen zum Europaparlament bekam anfangs personaltechnische Themen zu hören.

Die ukrainische Währung Hrywnja stürzt massiv ab

24. August 2014 - 6:00

Bereiche 

Internationales

Als Folge des Bürgerkrieges in der Ukraine, aber relativ unbemerkt von den westlichen Medien, steht die einheimische Währung Hrywnja kurz vor dem Kollaps. Seit Monaten befindet sich der Hrywnja im freien Fall und auch um die ukrainische Wirtschaft steht es mehr als schlecht. Die seit zwei Jahren andauernde Rezession dürfte sich nun verschärfen.

USA profitieren

Der Bankrun in Bulgarien zeigt: Staatliche Einlagensicherungen scheitern

17. August 2014 - 12:00

Bereiche 

Banken

Immer wieder beteuert man von Seiten der Wirtschaft und der Regierung, dass die Spareinlagen der Österreicher im Krisenfalle gesichert wären. Dass die Einlagensicherung bis 100.000 Euro hierzulande aber im Ernstfall relativ rasch an ihre Grenzen stoßen würde, zeigte nun das Beispiel des „Bankruns“ in Bulgarien. Schon beim Ausfall einer einzigen Großbank wäre die Einlagensicherung in Österreich gescheitert.

EU verschärft mit Russland-Sanktionen die Arbeitslosigkeit

13. August 2014 - 9:00

Bereiche 

Wirtschaft

EU und Russland liefern sich zur Zeit ein regelrechtes "Sanktionenduell" - und dieses wird auf dem Rücken der Bevölkerung ausgetragen. Denn durch den gegenseitigen Boykott könnte die Arbeitslosigkeit in Europa noch dramatischer - als sie ohnehin schon ist - ansteigen. In Finnland haben die EU-Sanktionen gegen Russland bereits folgenschwere Unternehmerreaktionen hervorgerufen: Der Milchproduktekonzern Valio kündigte an, wegen der zu erwartenden Absatzeinbußen bis zu 800 Mitarbeiter freistellen zu wollen.

Potsdamer Industrie- und Handelskammer gegen Russland-Sanktionen

13. August 2014 - 6:00

Bereiche 

Internationales

Nach den Gegen-Sanktionen Russlands in Sachen Landwirtschaftsprodukten schwindet nun auch in Deutschland das Vertrauen in die USA- und EU-Politik in der Ukraine-Krise. Aktuell äußert sich Jens Ullmann, Außenhandelsexperte der Industrie- und Handelskammer in Potsdam, Bundesland Brandenburg, skeptisch gegenüber den Auswirkungen des herrschenden Wirtschaftskriegs zwischen dem Westen und Russland.

Seiten